Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Kooperation zwischen Thalia Theater und Thalia Bücher

Was hat Shakespeare mit Donald Trump, Vladimir Putin und anderen Herrschern unserer Zeit zu tun? In seinem Buch „Der Tyrann. Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert“ zeigt der Historiker Stephen Greenblatt, wie präzise und anschaulich der Dramatiker schon vor 400 Jahren das Wesen der Tyrannei eingefangen hat – und wie aktuell seine Analyse auch heute noch ist.

Stephen Greenblatt ist einer der renommiertesten Shakespeare-Experten weltweit und Begründer des New Historicism. Er legt dar, wie Shakespeare immer wieder von den Asymmetrien der Macht erzählt: ihn faszinierten der legendäre römische Feldherr Gaius Marcius Coriolanus, der historische Julius Cäsar und die exemplarischen Tyrannen Richard III. und Macbeth.

Hamburgs Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda beschäftigt sich auch als Autor intensiv mit Fragestellungen rund um aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Demokratie und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

Wie ist es möglich, dass ein ganzes Land einem Tyrannen in die Hände fällt? Warum akzeptieren Bürger Lügen von Politikern, die ihrem Land so offenkundig schaden? Über diese und andere Fragen rund um das Phänomen politischer Autokratie diskutieren Stephen Greenblatt und
Carsten Brosda mit der Journalistin Maike Schiller, Ressortleiterin Kultur beim Hamburger Abendblatt in einer Matinee am Sonntag, den 15. März um 11 Uhr im Thalia Theater. Christiane von Poelnitz, Mitglied des Thalia-Ensembles, liest dazu ausgewählte Passagen aus „Der Tyrann“.

Die Matinee „Der Tyrann“ ist gleichzeitig der Auftakt einer neuen Kooperation zwischen dem Buchhandelsunternehmen Thalia und dem Thalia Theater, die im Zusammenhang mit dem Engagement beider Kooperationspartner für die Initiative „Welt, bleib wach“ entstand. Ziel ist es, den großen Themen und Herausforderungen unserer Zeit eine Bühne zu bieten. Die erste Thalia Buchhandlung wurde 1919 im Thalia Theater gegründet. Für alle, die tiefer in das Thema „Der Tyrann“ einsteigen wollen, gibt es bereits in allen Hamburger Thalia Buchhandlungen Büchertische mit ausgewählter Literatur.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kooperation zwischen Thalia Theater und Thalia Bücher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare