Kontakte erleichtern Lesungs-Organisation

Kindern Bücher näherbringen, das ist eins der Ziele von Lisa Kriks, die ihre Ausbildung in der Lüneburger Buchhandlung Lünebuch absolviert. Mit einer Kollegin leitet sie den „Käuzchen-Club“, einen Leseclub für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Bei der Organisation einer Lesung mit dem Hörbuchsprecher Peter Kaempfe nutzte sie die Käuzchen-Kontakte und schuf Synergien:

  • Die Lesung fand zu Tag und Uhrzeit der Käuzchen-Treffen an einem Dienstagnachmittag statt. So hatten alle 20 Clubkinder die Möglichkeit, teilzunehmen.
  • Vor Verkaufsstart sendete Kriks eine Mail an die Käuzchen-Kinder, die nur die Hälfte des regulären Eintritts von 5 Euro zahlen mussten.
  • Im Club wurde die Lesung vorbereitet: Thema war griechische Mythologie. Die Kinder malten Fabelwesen, die sie Peter Kaempfe als Gastgeschenk übergaben.

Auch bei der Wahl des Veranstaltungsortes nutzte Kriks örtliche Kontakte:

  • Das Literaturbüro stellte das historische Heinrich-Heine-Haus kostenlos zur Verfügung.
  • Im Gegenzug kam das Logo des Literaturbüros auf die Werbemittel der Buchhandlung. Neben E-Mails wurden Plakate und Flyer eingesetzt.

Lisa Kriks Resümee fällt positiv aus:

  • Zum 25-jährigen Verlagsjubiläum spendierte der Hörbuch-Verlag Igel Records die Lesung, sodass hierfür keine Kosten anfielen.
  • Durch die Eintrittsgelder konnten Werbematerial und Personalkosten gedeckt werden.
  • Rund 60 Karten wurden verkauft. Fast die Hälfte davon ging an aktive sowie ehemalige Clubmitglieder.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kontakte erleichtern Lesungs-Organisation"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • GfK-Studie: Der zweite Lockdown dämpft Kauflust  …mehr
  • Corona-Pandemie: Diese Regeln gelten für den Einzelhandel  …mehr
  • Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel steht stark unter Druck  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten