buchreport

Koalition beim Bieten?

Der Verkauf der Verlagsgruppe Flammarion nimmt konkrete Formen an. Noch in dieser Woche will Gallimard ein Angebot abgeben. Das hat Antoine Gallimard gegenüber „Livres Hebdo“ bestätigt (hier). Unklar ist, ob der Verleger dabei alleine agiert oder im Schulterschluss mit der Verlags- und Buchhandels-Gruppe Eyrolles.

Der „Figaro“ hatte berichtet, beide Verlage planten, bei der Übernahme von Flammarion ein gemeinsames Angebot zu präsentieren, in Kooperation mit dem Investmentfonds FSI – was Eyrolles-Chefin Marie Pic-Pâris Allavena laut „Livres Hebdo“ dementiert hat. Gleichwohl habe FSI auf eine Anfrage hin erklärt, man unterstütze eine „französische Lösung“ bei der Übernahme.

Mitte Februar hieß es in Medienberichten, dass neben Gallimard, Editis und La Martinière aus Frankreich auch Mondadori aus Italien die Hand gehoben habe. Das Board der italienischen Flammarion-Mutter RCS MediaGroup wolle innerhalb eines Monats eine Entscheidung präsentieren – also in Kürze.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Koalition beim Bieten?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten