buchreport

Jubelparty in St. Georg

Die Proteste gegen die Schließung der Traditionsbuchhandlung Wohlers im Hamburger Stadtteil St. Georg haben gefruchtet: Nach einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ (nur für Abonnenten frei zugänglich) ist der Mietvertrag für das seit 79 Jahren ortsansässige Geschäft um weitere fünf Jahre verlängert worden. 
Der künftige Mietpreis sei zwar „immer noch überteuert“, aber „deutlich abgesenkt“ worden, zitiert das Blatt den Stadtteilbeirat.
Ursprünglich sollte die Buchhandlung zum 1. Januar 2013 schließen, nachdem der Vermieter die Preise von 1400 Euro auf 4100 Euro verdreifacht hatte. Bis in die „Zeit“ fand das Thema ein Medienecho, hier der Reflex von buchreport.de
Die Bewohner St. Georgs sehen in dem Fall ein weiteres Symptom für die negative Entwicklung im Viertel – hohe Mieten, Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen und das Ende alteingesessener kleiner Ladengeschäfte. 
Doch mit der Rettung der Buchhandlung wird der Protest nicht verebben. Unter dem Motto „Schlaflos in Hamburg! Mietenwahnsinn stoppen!“ ist für den 10. November (13 Uhr) eine Großdemonstration in St. Georg geplant, schreibt das „Abendblatt“. Um 19 Uhr gebe es eine Jubelparty zur Rettung von Wohlers.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jubelparty in St. Georg"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten