Jay Kristoff trifft den Nerv

Jay Kristoff (Foto: Christopher Tovo)

Mit epischer Fantasy für Erwachsene in Bestseller-Höhen: Der australische Autor Jay Kristoff springt mit „Nevernight. Die Rache“ als höchster Neueinsteiger aus dem Stand auf Platz 12 der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik. Der Band liefert den Abschluss seiner „Nevernight“-Trilogie um die Protagonistin Mia Covere, mit der Fischer Tor seit 2016 auf dem Feld der Fantasy punktet.

Kristoff erzählt mit bildgewaltiger Sprache die Geschichte einer Tochter aus hohem Haus, die als Attentäterin Rache an den mächtigen Mördern ihres Vaters nimmt. Seine Fangemeinde in Deutschland hat kontinuierlich zugelegt. Während der Auftaktroman „Nevernight. Die Prüfung“ 2016 noch unter dem Besteller-Radar blieb, positionierte sich der im April 2018 erschienene Nachfolgeband „Nevernight. Das Spiel“ im Belletristik-Ranking auf Rang 48.

Seine Leidenschaft für Fantasy hat Kristoff früh entwickelt. Als Jugendlicher war er ein passionierter Anhänger des Rollenspiels „Dungeons & Dragons“, bei dem die Teilnehmer Abenteuer in alternativen Welten erleben. Als Autor wurde der ehemalige Werbetexter im englischsprachigen Raum mit der Steampunk-Serie „The Lotus War“ bekannt.

Fischer Tor plant derzeit eine Taschenbuch-Verwertung der „Nevernight“-Trilogie. Das Genre-Imprint der S. Fischer Verlage bleibt aber auch im Hardcover am Ball. Kristoff arbeitet derzeit an einer neuen Serie mit dem Titel „Empire of the Vampire“, die Macmillan Publishers wohl 2021 veröffentlichen wird. Fischer Tor bringt dann die Übersetzung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jay Kristoff trifft den Nerv"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*