Japanisches Kräftemessen

Kinokuniya rückt Haruki Murakami (Foto: Markus Tedeskino/Agentur Focus) in die Schlagzeilen. Die japanische Buchhandelskette hat 90% der Startauflage seines neuen Buchs aufgekauft. Dass Kinokuniya Murakamis Verlag Bungeishunju 90.000 von 100.000 Exemplaren vom Essayband „Novelist as a Vocation“ abgenommen hat, ist weniger eine Werbeaktion für den etablierten Bestsellerautor, sondern in eigener Sache.

Japans führender Buchhändler will mithilfe des populären Schriftstellers den Dominator Amazon düpieren und die Leser dazu bringen, den Titel im stationären Handel zu kaufen. Dazu werden die Bücher ab dem 10. September nicht nur in den rund 65 eigenen Geschäften verkauft, sondern auch an andere Sortimenter weitergegeben. Murakami selbst hat sich bislang nicht zu der Aktion geäußert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Japanisches Kräftemessen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Eckhard Südmersen: »Wir müssen kaufmännisch handeln«  …mehr
  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten