Indies suchen die Online-Bühne

Die Organisation der „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ („WUB“), die in diesem Jahr vom 14. bis 22. November stattfindet, nimmt Fahrt auf. Die teilnehmenden Sortimenter planen und kommunizieren aktuell Lesungen und andere Events für den fraglichen Zeitraum. Einen Überblick über die Veranstaltungen bieten eine Landkarte und ein Kalender auf der „WUB“-Website.

Die Aktionswoche wurde erstmals 2014 veranstaltet, Initiator war der Berliner Buchhändler David Mesche. In diesem Jahr ist Irmgard Clausen als Vorsitzende der Aktionsgruppe für den Ablauf verantwortlich.

Die Eckpfeiler:

  • Vom 13. Juli bis zum 8. September reichten die teilnehmenden Buchhändler Vorschläge für „Das Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhandlungen“ ein. Anschließend wurde über die Shortlist von 5 Titeln abgestimmt. Der Gewinner, Dörte Hansens „Altes Land“, wurde im Rahmen der Buchmesse bekannt gegeben.
  • Am Samstag, 14. November, soll zum Auftakt der Aktionswoche eine bundesweite Social-Media-Aktion zünden, bei der Kunden um 11.00 Uhr ihre Lieblingsbuchhandlungen besuchen, sich mit ihren Lieblingsbüchern fotografieren und die Fotos um 11.05 Uhr unter dem Hashtag #unabhängigerbuchhandel posten.
  • Begleitend zu den Veranstaltungen der Sortimenter unterstützt S. Fischer die Eventwoche mit dem Titel „Lob der guten Buchhandlung“ von Mark Forsyth, der den Buchhändlern zum Verschenken an ihre Kunden zur Verfügung gestellt wird. Wer sich auf der Website registriert hat, kann das Buch über die Agentur für Lesevergnügen (buero@agenturlesevergnuegen.com) bis zum morgigen 30. Oktober bestellen. Ab dem 22. März 2016 wird es anlässlich des Welttags des Buches allen Buchhändlern dann ein zweites Mal zur Verfügung stehen.

Die von Michael Riethmüllers Buchhandlung RavensBuch und dem Verein Buy local mitgetragene „WUB“ wird von S. Fischer, Ullstein, Aufbau, Bastei Lübbe, Bodensee.print, Umbreit, dem Börsenverein und dem „Börsenblatt“ unterstützt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Indies suchen die Online-Bühne"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten