buchreport

Ikone setzt auf Brainstorming

Die Gretchenfrage, wie die Buchhandlung der Zukunft aussieht, treibt nicht nur deutsche Sortimenter intensiv um. Ganz oben auf der Agenda steht sie in Großbritannien bei Foyles, der im Frühjahr 2014 mit seinem Londoner Flaggschiff in einen maßgeschneiderten Neubau umziehen wird. Dafür geht der Indie innovative Wege: In das Konzept von Star­architekt Lifschutz Davidson Sandilands sollen Anregungen von Kunden und aus der Branche einfließen.

In Zeiten finanzieller Schmalkost eröffnen Buchhändler nicht alle Tage 4000 qm auf drei Etagen, Independents schon gar nicht. Und deshalb sind die Familie Foyle und CEO Sam Husain fest entschlossen, bei ihrem Großprojekt  in der Charing Cross Road nichts dem Zufall zu überlassen. Sobald im Februar der Rohbau verbindlich steht und die Planung für die einzelnen Abteilungen anläuft, wird Foyles in Kooperation mit dem Branchenblatt „Bookseller“ einen halbtägigen Workshop (30 Plätze) organisieren. Chefredakteur Philip Jones: „Mit dieser branchenweiten Initiative wollen wir den Buchhandel in der High Street am Beispiel einer Ikone neu aufstellen und wiederbeleben. Er ist nicht tot, steht aber unter extremem Stress.“

Der Zeitplan ist eng, denn schon Anfang 2014 will Foyles in den Neubau einziehen, der in Nachbarschaft des in die Jahre gekommenen Flaggschiffs entsteht. In den auch in London eher umsatzschwachen Monaten nach dem Weihnachtsgeschäft sollen mehr als 200.000 Bücher die Adresse wechseln.

Der Umzug ist nicht nur unausweichlich, weil die familieneigene Investmentfirma Noved Investment Holdings das Gebäude in der Charing Cross Road verkauft hat. Das von Foyles 1906 bezogene Haus lässt sich durch seine vielen Ecken und Winkel buchhändlerisch nur aufwendig bespielen.

aus: buchreport.express 49/2012

Kommentare

1 Kommentar zu "Ikone setzt auf Brainstorming"

  1. „wird Foyles in Kooperation mit dem Branchenblatt ‚Bookseller‘ einen halbtägigen Workshop (30 Plätze) organisieren“

    Na, die gehen ja richtig in die Vollen … 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten