Goldmann startet neues Sachbuch-Programm

Programmleiterin Doreen Fröhlich und Verlagsleiterin Stephanie Taverna (v.l., Foto: Goldmann Verlag)

Goldmann erweitert sein Portfolio: Im Herbst 2020 startet der Random-House-Verlag ein neues Sachbuch-Programm mit Paperback-Ausstattung. Geplant sind etwa acht Titel pro Halbjahr.

Das neue Programm werde laut Mitteilung „gesellschaftlich prägende und sich neu entwickelnde Trend- und Zeitgeistthemen” abdecken. Programmleiterin Doreen Fröhlich, die auch bereits das Hardcover-Sachbuch-Programm von Goldmann verantwortet, umreißt dieses sehr breite Themenfeld so: „Egal ob Feminismus, Digitalisierung oder die großen Fragen des Lebens: Unser neues Programm zeichnet sich durch Meinungsstärke und Zeitbezug aus und bietet Unterhaltung auf höchstem informativem Niveau.“

Das neue Paperback-Programm dient dazu, das bestehende Hardcover-Sachbuchsegment, wo u.a. Bestsellerautoren wie Michelle Obama, Richard David Precht und Bill Bryson veröffentlichen, zu ergänzen. Mit dem Paperback-Programm bekämen jetzt „neue Stimmen und Entdeckungen eine entsprechende Bühne, auf der es gerne auch mal ein bisschen lauter und provokanter zugehen darf”, sagt Stephanie Taverna, Goldmann-Verlagsleiterin für den Non-Fiction-Bereich.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Goldmann startet neues Sachbuch-Programm"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*