»Friedrich Hölderlin – Dichter sein. Unbedingt!« kommt in die Kinos

Im September 1806 wird der als aufrührerisch geltende Dichter Friedrich Hölderlin gewaltsam aus seinem Wohnort in Bad Homburg abtransportiert. In einer psychiatrischen Klinik in Tübingen wird er später für unheilbar wahnsinnig erklärt. Den Rest seines Lebens verbringt er in einem Turmzimmer. Doch anders als vom Arzt erwartet, lebt Hölderlin nicht nur noch drei Jahre, sondern mehr als drei Jahrzehnte – unter Pflege und Aufsicht im Tübinger Turm.

War der Mann, der heute als einer der bedeutendsten Lyriker seiner Zeit gilt, also verrückt? Die Filmemacher Hedwig Schmutte und Rolf Lambert gehen dieser Frage in „Friedrich Hölderlin – Dichter sein. Unbedingt!“ nach. Die Dokumentation widmet sich der Entstehungsgeschichte von Hölderlins poetischem Werk und erzählt seine Lebensgeschichte, die am 20. März 1770 ihren Anfang nahm.

Bücher zum Hölderlin-Jubiläum

Anlässlich des 250. Jahrestags drängen auch eine Reihe von Büchern auf den Markt. Besonders breit aufgestellt ist Hanser, wo bereits Ende 2019 Rüder Safranskis Biografie „Hölderlin“ und Karl-Heinz Otts Essay „Hölderlins Geister“ erschienen. Zudem präsentiert Hanser anlässlich des Geburtstages „Sämtliche Werke und Briefe“ Hölderlins in einer dreibändigen Sonderausgabe.

In „Wir & Hölderlin“ erklärt Kurt Oesterle bei Klöpfer, Narr laut Untertitel, „was der größte Dichter der Deutschen uns 250 Jahre nach seiner Geburt noch zu sagen hat“. Michael Ladwein weist bei Urachhaus auf „Friedrich Hölderlins griechische Seele“ hin und Jürgen Link zeigt bei Vandenhoeck & Ruprecht Neues zu „Hölderlins Fluchtlinie Griechenland“ auf.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Friedrich Hölderlin – Dichter sein. Unbedingt!« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*