buchreport

Film, Fußball und Buch sind im Rechtehandel gefragt

In den Kalenderprogrammen sind Lizenztitel wichtige Umsatzgaranten. Doch Corona hebelt die Planungssicherheit im Entertainmentbereich aus.

Lizenzen spielen im Alltag der Kalenderverlage eine große Rolle. Angesagte Trendthemen werden normalerweise frühzeitig aufgespürt und die Rechte eingekauft. Normalerweise. Denn die Corona-Pandemie hat der verlegerischen Planungssicherheit in Teilen des Kalendergeschäfts den Boden unter den Füßen weggezogen. Paulette Lamber, Programmgeschäftsführerin des Athesia Kalenderverlags, vergleicht den Lizenzalltag aktuell mit einem „Blick in die Glaskugel“.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,93 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Film, Fußball und Buch sind im Rechtehandel gefragt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*