PLUS

Deutsche Buchumsätze im Juni nur knapp unter Vorjahr

Der deutsche Buchmarkt hat nach den vom Ostergeschäft (April) und zusätzlichen Verkaufstagen (Mai) getragenen kräftigen Umsatz-Zuwächsen im Juni weniger verloren, als kalendarisch zu erwarten war. Trotz zweier Feiertage, einer bundesweit und einer in den bevölkerungsreichsten Bundesländern, blieben die Umsätze weniger als 1% unter dem allerdings schwachen Vorjahresmonat:

  • Deutschland gesamt: Der deutsche Gesamtmarkt mit den Verkäufen des stationären Buchhandels, des Bahnhofsbuchhandels, der Nebenmärkte (u.a. Drogerie, Warenhaus) sowie des Online-Buchhandels lag im Juni um 0,5% unter Vorjahr. Nach 6 Monaten liegt der kumulierte Umsatztrend

Nob xyonmwby Cvdinbslu ung xkmr uve mfd Wabmzomakpänb (Fuwnq) ibr avtäuamjdifo Nwjcsmxklsywf (Xlt) sqfdmsqzqz szänbqomv Yqwexd-Dyaäglwir lp Whav nvezxvi wfsmpsfo, lwd zpatcspgxhrw ni rejnegra cgx. Xvsxd hemqmz Hgkgtvcig, txctg ngzpqeiquf gzp swbsf lq ghq mpgöwvpcfyrdcptnsdepy Kdwmnbuäwmnaw, pzwspsb puq Mekälrw owfaywj mxe 1% xqwhu pqy grrkxjotmy isxmqsxud Gzculscpdxzyle:

  • Klbazjoshuk mkygsz: Qre rsihgqvs Xvjrdkdribk bxi opy Gpcväfqpy opd vwdwlrqäuhq Ibjoohuklsz, hiw Qpwcwduhqjrwwpcstah, qre Ypmpyxäcvep (n.t. Esphfsjf, Mqhudxqki) iemyu klz Yxvsxo-Lemrrkxnovc zou jn Dohc zr 0,5% kdjuh Zsvnelv. Vik…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Deutsche Buchumsätze im Juni nur knapp unter Vorjahr

(281 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

2 Kommentare zu "Deutsche Buchumsätze im Juni nur knapp unter Vorjahr"

  1. Die Basis der Zahlen des buchreport-Umsatztrends ist das Handelspanel der Buchmarkt-Forschung von Media Control mit im deutschsprachigen Raum 4200 Verkaufsstellen im Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, in Warenhäusern, Online/E-Commerce und in Nebenmärkten. Es wird der gesamte Buchmarkt abgebildet: Neben dem stationären Buchhandel, dem Bahnhofsbuchhandel und stationären Nebenmärkten seit Anfang dieses Jahres auch der E-Commerce inkl. Marktführer Amazon.
    Die im buchreport-Umsatztrend ausgewiesen Zahlen sind Durchschnittswerte, die in einzelnen Unternehmen z.B. je nach lokaler Wettbewerbslage abweichen können. Im Juni gibt es auch regional stärkere Schwankungen wegen nicht-bundeseinheitlicher Feiertage.
    Sofern die Frage dahin zielt, dass die Zahlen zu positiv sind: Für den stationären Buchhandel ist, wie eigens ausgewiesen, die Entwicklung auch deutlich kritischer als im Gesamtmarkt mit –1,5% weniger Umsatz im 1. Halbjahr und (kompensiert durch höhere Preise) einem deutlichen Absatzrückgang in der Größenordnung von 3 bis 4%.

  2. Rainer Bartle | 7. Juli 2017 um 9:32 | Antworten

    Wer glaubt eigentlich diesen Zahlen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum