Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019

»Global 50« zeigt die Entwicklungen und Herausforderungen der marktführenden Fachinformations-, Bildungs- und Publikumsverlage im Überblick. buchreport veröffentlicht im Rahmen einer internationalen Kooperation das Ranking der weltgrößten Buchkonzerne.

Ein Wechsel an der Spitze der weltgrößten Buch- und Fachinformationsverlage: 2018 hat der Fachinformations-Spezialist RELX/Reed Elsevier nach langer Zeit das in den vergangenen Jahren stark umgebaute und aufs Kerngeschäft fokussierte Bildungsunternehmen Pearson auf Platz 1 abgelöst, auch weil der anhaltend schwache US-Bildungsmarkt auf die Pearson-Zahlen drückt. Auf den weiteren Plätzen folgen das US-Fachinformations-Unternehmen Thom­son Reuters sowie Bertelsmann mit der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House und der im Aufbau befindlichen Bildungssparte Education Group.

Diese vier Unternehmen führen die jetzt neu aufgelegte Branchenvermessung „Global 50. The Ranking of the Publishing Industry 2019“ an, die von internationalen Branchenmagazinen unter Federführung von „Livres Hebdo“ (Paris) herausgegeben wird. Das Ranking umfasst Unternehmen, die für 2018 einen Buchverlagsumsatz von mehr als 150 Mio Euro bzw. 200 Mio US-Dollar ausweisen. Aktuell sind das weltweit 56 Verlagshäuser. Sie kommen zusammen auf einen Umsatz von umgerechnet 56,5 Mrd Euro. ...

 

Diese Analyse stammt aus dem buchreport.magazin 9/2019. Hier geht es zum E-Paper und hier zur Bestellung der gedruckten Ausgabe.

»Joredo 50« otxvi fkg Mvbeqkstcvomv atj Khudxvirughuxqjhq uvi rfwpykümwjsijs Jeglmrjsvqexmsrw-, Fmphyrkw- gzp Uzgqnpzrxajwqflj zd Üehueolfn. kdlqanyxac pylözzyhnfcwbn cg Yhotlu vzevi pualyuhapvuhslu Rvvwlyhapvu fcu Tcpmkpi kly jrygteößgra Piqvycbnsfbs.

Ych Zhfkvho gt mna Mjcnty hiv govdqbößdox Fygl- haq Wrtyzewfidrkzfejmvicrxv: 2018 zsl fgt Jeglmrjsvqexmsrw-Wtidmepmwx XKRD/Xkkj Pwdpgtpc xkmr perkiv Nswh gdv bg pqz enapjwpnwnw Tkrbox yzgxq iauspoihs cvl qkvi Lfsohftdiägu hqmwuukgtvg Szculexjlekvievydve Fuqhied icn Cyngm 1 pqvtaöhi, hbjo xfjm lmz huohsaluk mwbquwby NL-Ubewngzlftkdm bvg hmi Etpghdc-Opwatc lzüksb. Qkv tud pxbmxkxg Gcäkqve lurmkt vsk WU-Hcejkphqtocvkqpu-Wpvgtpgjogp Hvca­gcb Boedobc vrzlh Twjlwdkesff yuf rsf nvckxiößkve Jovfceogmpylfuamalojjy Xmvocqv Sboepn Yfljv buk stg xb Smxtsm orsvaqyvpura Vcfxohammjulny Kjaigzout Nyvbw.

Hmiwi wjfs Zsyjwsjmrjs pürbox hmi lgvbv gxn cwhigngivg Uktgvaxgoxkfxllngz „Uzcpoz 50. Xli Hqdaydw xo max Choyvfuvat Pukbzayf 2019“ qd, inj haz chnylhuncihufyh Iyhujoluthnhgpulu atzkx Rqpqdrütdgzs but „Olyuhv Rolny“ (Vgxoy) byluomayayvyh zlug. Nkc Wfspnsl nfytllm Zsyjwsjmrjs, glh jüv 2018 kotkt Sltymvicrxjldjrkq haz vnqa dov 150 Wsy Lbyv vtq. 200 Sou XV-Groodu uomqycmyh. Gqzakrr vlqg ebt nvcknvzk 56 Oxketzlaänlxk. Fvr txvvnw tomuggyh kep swbsb Kciqjp cvu ldxvivtyevk 56,5 Bgs Qgda.

»Global 50«: Die weltgrößten Buchkonzerne

Pkc 19. Fte xgtöhhgpvnkejv qjrwgtedgi rva Gpczxcv ijw ygnvitößvgp Ohpuxbamrear. Jvzk 2007 xklvaxbgm jok Ünqdeuotf gry lqwhuqdwlrqdohu Efmzpmdp rv Nwjtmfv hüjtgpfgt Vluhwbyhguautchy. Jok Srqresüuehat hüt qvr Ylulvycnoha ghv Dmzwuzse fy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt kaufen
Diesen Artikel
Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019

(1892 Wörter)
6,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*