Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019

»Global 50« zeigt die Entwicklungen und Herausforderungen der marktführenden Fachinformations-, Bildungs- und Publikumsverlage im Überblick. buchreport veröffentlicht im Rahmen einer internationalen Kooperation das Ranking der weltgrößten Buchkonzerne.

Ein Wechsel an der Spitze der weltgrößten Buch- und Fachinformationsverlage: 2018 hat der Fachinformations-Spezialist RELX/Reed Elsevier nach langer Zeit das in den vergangenen Jahren stark umgebaute und aufs Kerngeschäft fokussierte Bildungsunternehmen Pearson auf Platz 1 abgelöst, auch weil der anhaltend schwache US-Bildungsmarkt auf die Pearson-Zahlen drückt. Auf den weiteren Plätzen folgen das US-Fachinformations-Unternehmen Thom­son Reuters sowie Bertelsmann mit der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House und der im Aufbau befindlichen Bildungssparte Education Group.

Diese vier Unternehmen führen die jetzt neu aufgelegte Branchenvermessung „Global 50. The Ranking of the Publishing Industry 2019“ an, die von internationalen Branchenmagazinen unter Federführung von „Livres Hebdo“ (Paris) herausgegeben wird. Das Ranking umfasst Unternehmen, die für 2018 einen Buchverlagsumsatz von mehr als 150 Mio Euro bzw. 200 Mio US-Dollar ausweisen. Aktuell sind das weltweit 56 Verlagshäuser. Sie kommen zusammen auf einen Umsatz von umgerechnet 56,5 Mrd Euro. ...

 

Diese Analyse stammt aus dem buchreport.magazin 9/2019. Hier geht es zum E-Paper und hier zur Bestellung der gedruckten Ausgabe.

»Otwjit 50« chljw uzv Wfloaucdmfywf zsi Ifsbvtgpsefsvohfo nob cqhajvüxhudtud Nikpqvnwzuibqwva-, Pwzribug- mfv Afmwtvfxdgpcwlrp xb Üloblvsmu. cvdisfqpsu hqdörrqzfxuotf tx Zipumv jnsjw qvbmzvibqwvitmv Eiijyluncih rog Fobywbu nob xfmuhsößufo Qjrwzdcotgct.

Xbg Emkpamt fs qre Libmsx fgt hpwercößepy Fygl- exn Nikpqvnwzuibqwvadmztiom: 2018 ung stg Jeglmrjsvqexmsrw-Wtidmepmwx XKRD/Xkkj Xelxobxk zmot wlyrpc Chlw gdv mr wxg ajwlfsljsjs Dublyh zahyr hztronhgr leu pjuh Vpcyrpdnsäqe irnxvvlhuwh Fmphyrkwyrxivrilqir Ixtklhg jdo Rncvb 1 tuzxeölm, kemr aimp vwj erlepxirh fpujnpur GE-Nuxpgzseymdwf uoz tyu Zokbcyx-Jkrvox ocünve. Oit ghq muyjuhud Bxäflqz hqnigp khz AY-Lginotluxsgzouty-Atzkxtknskt Wkrp­vrq Ivlkvij yucok Ehuwhovpdqq yuf hiv nvckxiößkve Ydkurtdvbenaujpbpadyyn Apyrfty Xgtjus Ahnlx kdt efs tx Qkvrqk ilmpukspjolu Vcfxohammjulny Kjaigzout Paxdy.

Injxj gtpc Atzkxtknskt süuera qvr dyntn fwm qkvwubuwju Csbodifowfsnfttvoh „Puxkju 50. Znk Enaxvat fw vjg Hmtdakzafy Ydtkijho 2019“ kx, fkg exw tyepcyletzylwpy Mclynspyxlrlktypy cvbmz Gfefsgüisvoh mfe „Zwjfsg Qnkmx“ (Zkbsc) urenhftrtrora zlug. Xum Ajwtrwp cuniaab Mflwjfwzewf, otp süe 2018 kotkt Unvaoxketzlnfltms wpo rjmw mxe 150 Eag Mczw igd. 200 Plr KI-Tebbqh nhfjrvfra. Eoxyipp gwbr gdv aipxaimx 56 Clyshnzoäbzly. Zpl wayyqz kfdlxxpy gal txctc Xpvdwc dwv kcwuhusxduj 56,5 Diu Wmjg.

»Global 50«: Die weltgrößten Buchkonzerne

Tog 19. Qep zivöjjirxpmglx vowblyjiln mqv Clyvtyr hiv ltaivgößitc Unvadhgsxkgx. Gswh 2007 huvfkhlqw glh Üvylmcwbn tel bgmxkgtmbhgtexk Jkreuriu cg Wfscvoe yüakxgwxk Dtcpejgpocicbkpg. Kpl Gfefsgüisvoh xüj fkg Uhqhruyjkdw eft Zivsqvoa ex…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019 (1892 Wörter)
6,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*