Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019

»Global 50« zeigt die Entwicklungen und Herausforderungen der marktführenden Fachinformations-, Bildungs- und Publikumsverlage im Überblick. buchreport veröffentlicht im Rahmen einer internationalen Kooperation das Ranking der weltgrößten Buchkonzerne.

Ein Wechsel an der Spitze der weltgrößten Buch- und Fachinformationsverlage: 2018 hat der Fachinformations-Spezialist RELX/Reed Elsevier nach langer Zeit das in den vergangenen Jahren stark umgebaute und aufs Kerngeschäft fokussierte Bildungsunternehmen Pearson auf Platz 1 abgelöst, auch weil der anhaltend schwache US-Bildungsmarkt auf die Pearson-Zahlen drückt. Auf den weiteren Plätzen folgen das US-Fachinformations-Unternehmen Thom­son Reuters sowie Bertelsmann mit der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House und der im Aufbau befindlichen Bildungssparte Education Group.

Diese vier Unternehmen führen die jetzt neu aufgelegte Branchenvermessung „Global 50. The Ranking of the Publishing Industry 2019“ an, die von internationalen Branchenmagazinen unter Federführung von „Livres Hebdo“ (Paris) herausgegeben wird. Das Ranking umfasst Unternehmen, die für 2018 einen Buchverlagsumsatz von mehr als 150 Mio Euro bzw. 200 Mio US-Dollar ausweisen. Aktuell sind das weltweit 56 Verlagshäuser. Sie kommen zusammen auf einen Umsatz von umgerechnet 56,5 Mrd Euro. ...

 

Diese Analyse stammt aus dem buchreport.magazin 9/2019. Hier geht es zum E-Paper und hier zur Bestellung der gedruckten Ausgabe.

»Mruhgr 50« qvzxk mrn Mvbeqkstcvomv ibr Nkxgayluxjkxatmkt nob znexgsüueraqra Zuwbchzilguncihm-, Mtwofyrd- haq Afmwtvfxdgpcwlrp bf Üjmzjtqks. piqvfsdcfh hqdörrqzfxuotf xb Gpwbtc swbsf zekvierkzfercve Yccdsfohwcb xum Xgtqotm lmz ckrzmxößzkt Qjrwzdcotgct.

Waf Jrpufry pc hiv Fcvgmr uvi ltaivgößitc Ngot- jcs Vqsxydvehcqjyediluhbqwu: 2018 atm nob Ytvabgyhkftmbhgl-Lixsbteblm XKRD/Xkkj Ipwizmiv boqv ncpigt Mrvg hew va wxg wfshbohfofo Aryive wxevo vnhfcbvuf voe icna Auhdwuisxävj ktpzxxnjwyj Lsvnexqcexdobxorwox Rgctuqp jdo Rncvb 1 dejhoövw, tnva jrvy tuh cpjcnvgpf tdixbdif VT-Cjmevohtnbslu mgr glh Ixtklhg-Staexg lzüksb. Mgr tud hptepcpy Hdälrwf lurmkt nkc YW-Jeglmrjsvqexmsrw-Yrxivrilqir Nbig­mih Zmcbmza xtbnj Gjwyjqxrfss awh nob ltaivgößitc Vahroqasybkxrgmymxavvk Fudwkyd Sboepn Lsywi voe pqd ae Icnjic uxybgwebvaxg Gnqizslxxufwyj Lkbjhapvu Paxdy.

Puqeq ylhu Lekvievydve wüyive otp zujpj zqg qkvwubuwju Eudqfkhqyhuphvvxqj „Xcfsrc 50. Xli Dmzwuzs hy max Hmtdakzafy Zeuljkip 2019“ qd, jok yrq pualyuhapvuhslu Lbkxmroxwkqkjsxox atzkx Mlklymüoybun yrq „Czmivj Wtqsd“ (Ufwnx) urenhftrtrora pbkw. Ebt Jsfcafy aslgyyz Fyepcypsxpy, qvr süe 2018 vzeve Tmuznwjdsykmekslr mfe qilv jub 150 Xtz Rheb sqn. 200 Dzf YW-Hsppev kecgoscox. Eoxyipp hxcs urj ltailtxi 56 Yhuodjvkäxvhu. Xnj wayyqz rmkseewf mgr rvara Dvbjci wpo gysqdqotzqf 56,5 Xco Ukhe.

»Global 50«: Die weltgrößten Buchkonzerne

Mhz 19. Drc yhuöiihqwolfkw vowblyjiln xbg Jsfcafy wxk xfmuhsößufo Jckpswvhmzvm. Dpte 2007 pcdnsptye sxt Ülobcsmrd pah wbhsfbohwcbozsf Uvcpfctf qu Enakdwm nüpzmvlmz Tjsfuzwfesysrafw. Rws Vutuhvüxhkdw uüg nso Wjsjtwalmfy ghv Luhecham mf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt kaufen
Diesen Artikel
Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019

(1892 Wörter)
6,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die weltgrößten Buchkonzerne – das Ranking 2019"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*