Europäischer Gerichtshof soll Acta überprüfen

Nach den anhaltenden Protesten gegen Acta lässt die EU-Kommission das umstrittene Urheberrechtsabkommen juristisch überprüfen. Die EU-Behörde will den Text dem Europäischen Gerichtshof vorlegen.

Dies sei ein notwendiger Schritt, um die unbegründete Angst vor dem Abkommen zu nehmen. Die Diskussion dürfe nicht länger „auf Fehlinformationen und Gerüchten fußen, die in sozialen Medien und Blogs vorherrschen“, zitiert SPIEGEL ONLINE den EU-Handelskommissar Karel De Gucht (hier das gesamte Statement). 
Mehrere EU-Mitglieder wie Polen und Tschechien hatten die Acta-Ratifizierung ausgesetzt. Die Bundesregierung will das Abkommen bis zur Klärung offener Fragen vorerst nicht unterzeichnen.

In der vergangenen Woche hatte die „Deutsche Content-Allianz“ in einer Erklärung die Regierung aufgefordert, das Acta-Abkommen endlich zu unterzeichnen (hier mehr).  Im Internet erntete die Forderung heftige Kritik (hier mehr).

Foto: Wikipedia, olo81, Lizenzvertrag CC-by-sa 2.0

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Europäischer Gerichtshof soll Acta überprüfen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Mercier, Pascal
Hanser
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
5
Fröhlich, Susanne
Knaur
10.02.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 20. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  2. 10. März - 12. März

    London Book Fair

  3. 24. März - 28. März

    Didacta

  4. 27. März - 29. März

    Spiel doch!

  5. 30. März - 2. April

    Kinderbuchmesse Bologna