buchreport

Erholung im Kernsortiment

Über ein Viertel seines Jahresumsatzes kann der Buchhandel nach allen Erfahrungswerten noch einfahren. Ein lebhaftes Oktobergeschäft nährt jetzt zumindest die Hoffnung, dass der bisher im stationären Geschäft aufgelaufene Rückstand womöglich sogar noch aufgeholt werden kann.

Dies sind die aktuellen Kennzahlen der buchreport-Umsatztrendauswertung Oktober auf Basis der Marktzahlen von Media Control:

  • Im Oktober lagen die Buchhandelsumsätze im Durchschnitt um fast 4% höher als im Vorjahr.
  • Der in schwachen Frühjahrs- und Hochsommermonaten angewachsene Rückstand gegenüber 2014 hat sich jetzt auf 1,6% reduziert; es ist der beste Wert seit 6 Monaten.
  • Das ist immer noch happig, aber bei gutem Endspurt noch aufzuholen. Die Hoffnung wird vor allem durch die gute Entwicklung in einzelnen Segmenten gespeist: Die kumulierten Umsätze der ersten zehn Monate liegen mittlerweile in den im Jahresendspurt wichtigen Warengruppen Belletristik und Sachbuch leicht über Vorjahr.
  • Besonders dynamisch entwickelt hat sich im Oktober das Kinder- und Jugendbuch, das kumuliert aber noch unter Vorjahr liegt.
  • Der Schnitt wird allerdings weiterhin gedrückt durch die Schwäche des Ratgebersegments. Aber auch für Ratgeber stehen die beiden umsatzstärksten Monate erst jetzt bevor.

Auch wenn der Durchschnittspreis in einzelnen Segmenten, namentlich im Kinder- und Jugendbuch, bei der Erwachsenenbelletristik und bei Reiseführern anzieht, war der Preiseffekt über alle Warengruppen im Oktober nur gering. Das Plus wurde im Wesentlichen durch mehr Nachfrage, sprich höhere Absatzzahlen, erzielt.

Die anziehende Oktober-Konjunktur beruht nicht auf Sondereffekten: Die Zahl der Verkaufstage war identisch mit denen im Oktober 2014, und weil auch vor einem Jahr ein (leichtes) Plus gemessen wurde, ist auch kein günstiger Basiseffekt auszumachen.

Den kompletten Umsatztrend lesen Sie im buchreport.express 45/2015, hier zu bestellen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erholung im Kernsortiment"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Geschenkbücher: Verführen zum Verschenken  …mehr
  • US-Weihnachtsgeschäft startet mit hohen Erwartungen  …mehr
  • Genialokal: Stöbern in der virtuellen Winterwelt  …mehr
  • Künftig gilt bundesweit im Einzelhandel die 2G-Regel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten