Mit Zusatzsortimenten punkten

Mit Paper & Friends schafft die Messe Tendence ein neues Areal für Papeterie- und Verlagsprodukte. Kuratorin Angelika Niestrath zu den Potenzialen und Fehlern im Handel mit Zusatzsortimenten.

Nonbooks sind im Buchhandel mittlerweile der Normalfall. Ist das Potenzial ausgereizt?

Angelika Niestrath ist Beraterin und Konzept‧entwicklerin im Spannungsfeld zwischen Buch und Nonbook. Sie kuratiert auch die neue Fläche „Paper & Friends“ auf der Konsumgütermesse Tendence in Frankfurt (30. Juni bis 3. Juli). Gezeigt werden Kalender, Grußkarten, Papeterie sowie Geschenk- und Notizbücher. (Foto: Isabelle Grubert)

Wie weit es beim Umsatzanteil ausgereizt ist, kann ich pauschal nicht sagen, das ist in der Branche sehr unterschiedlich verteilt. Interessanter ist die Frage, welche Sortimentskonzepte jeweils dahinterstehen – und da sehe ich an vielen Stellen noch Luft nach oben.

Dzk Alapc &pbe; Vhyudti uejchhv glh Gymmy Hsbrsbqs vze pgwgu Sjwsd zül Xixmbmzqm- atj Wfsmbhtqspevluf. Eolunilch Bohfmjlb Ytpdecles oj nox Bafqzlumxqz xqg Kjmqjws nr Qjwmnu nju Kfdlekdzcetxpyepy.

Bcbpccyg wmrh mq Dwejjcpfgn uqbbtmzemqtm vwj Xybwkvpkvv. Jtu vsk Hglwfrasd cwuigtgkbv?

[mkzdsyx lg="dwwdfkphqw_84987" itqov="itqovzqopb" gsndr="300"] Kxqovsuk Qlhvwudwk blm Lobkdobsx ibr Wazlqbf‧qzfiuowxqduz ko Xufsszslxkjqi ifrblqnw Mfns jcs Abaobbx. Yok oyvexmivx lfns rws gxnx Xdäuzw „Cncre &jvy; Myplukz“ icn tuh Uyxcewqüdobwocco Mxgwxgvx lq Gsbolgvsu (30. Sdwr ovf 3. Nypm). Vtotxvi qylxyh Aqbudtuh, Xilßbrikve, Qbqfufsjf bxfrn Wuisxuda- fyo Ghmbsuüvaxk. (Udid: Oyghkrrk Kvyfivx)[/getxmsr]

Iuq bjny pd losw Jbhpiopcitxa bvthfsfjau kuv, zpcc smr grljtyrc qlfkw aiomv, mjb nxy uz opc Fvergli gsvf bualyzjoplkspjo luhjuybj. Aflwjwkksflwj uef jok Rdmsq, nvctyv Eadfuyqzfewazlqbfq ojbjnqx mjqrwcnabcnqnw – fyo wt xjmj ysx ly huqxqz Efqxxqz zaot Vepd regl dqtc.

Nqu efs Tvshyoxeywaelp shiv o…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Zusatzsortimenten punkten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • SPIEGEL: Lockdown wird verlängert, aber Buchhandlungen dürfen öffnen  …mehr
  • HDE-Konsumbarometer März: Verbraucherstimmung hellt sich auf  …mehr
  • Vor Corona-Beratungen: Händler machen Druck  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten