Jörg Pieper empfiehlt »Mit Ignoranten sprechen«

Jörg Pieper

Jörg Pieper Foto: privat)

Jörg Pieper hat die Leitung des Firmenkundenservices beim Kulturkaufhaus Dussmann übernommen. Zuvor war er für die Hugendubel-Fachinformationen tätig. Sein Tipp:

„Ein Sachbuch, welches ich zuletzt mit großem Interesse gelesen habe, möchte ich vor dem Hintergrund der anstehenden US-Wahlen sowie eines sich stetig verhärtenden Austausches von Standpunkten, z.B. jetzt während der Coronakrise, besonders empfehlen. Es ist das Buch ‚Mit Ignoranten sprechen‘ von Peter Modler. Wie groß war 2016 unsere Verwunderung, als Donald Trump gegen Hillary Clinton die US-Präsidentschaftswahl gewann? Wie konnte die offensichtlich intellektuell überlegene und redegewandte Kandidatin in TV-Debatten kaum bei den Wählenden punkten? Detailliert formulierte Argumente prallten an einfachsten Aussagen der Gegenseite ab. Neben den US-Wahlen finden sich in dem Buch weitere Beispiele mit typischen Kommunikationsmustern aus Politik und Wirtschaft. Dabei unterscheidet der Autor die durch Dominanz und Rangsignale geprägte vertikale von einer auf Inhalten und Argumenten basierenden horizontalen Kommunikation. Ein Buchtipp für alle, die sich argumentativ eigentlich bestens aufgestellt sehen, jedoch zunehmend ratlos einem ignoranten Populismus gegenüberstehen.“

Peter Modler Mit Ignoranten sprechen, 224 S., 19,95 €, Campus, ISBN 978-3-593-51080-4

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jörg Pieper empfiehlt »Mit Ignoranten sprechen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*