buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Duo in der Chefetage

Mit Robert Hadzetovic (li.) erweitert Thalia Österreich die Chefetage. Der 36-jährige Salzburger übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Multichannel, Internet, IT und Organisation. Der bisherige alleinige Geschäftsführer Josef Pretzl (re.) soll sich schwerpunktmäßig auf das stationäre Geschäft konzentrieren.

Hadzetovic ist laut Thalia seit über 15 Jahren  in leitenden Positionen im Internet-Business tätig, zuletzt als Leiter für den eCommerce-Bereich bei Deloitte Consulting. Beim Filialisten soll Hadzetovic sich vor allem um die strategische Ausrichtung des Online-Handels und um dessen Verknüpfung mit dem stationären Geschäft kümmern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Duo in der Chefetage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten