Dr. Eckert übernimmt PWV Presse Shops

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert übernimmt PWV Presse Shops, einen vergleichsweise kleinen Player im Presse- und Tabakwaren-Einzelhandel. Das Unternehmen, das ein Franchise-System betreibt und bislang von Eigentümer Jörg Weigelt geführt wurde, soll als selbstständige Gesellschaft Teil der Unternehmensgruppe Dr. Eckert werden.

Die aktuell 40 Franchise-Filialen von PWV Presse Shops vertreiben auf Verkaufsflächen von 25 bis 70 qm Presse- und Tabakwaren und sind hauptsächlich in Ostdeutschland angesiedelt. Mit der Übernahme der Geschäfte wächst Dr. Eckert auf rund 300 Standorte.

Torsten Löffler, Geschäftsführer von Dr. Eckert, und Thomas Hierholz, Geschäftsleiter für Verkauf und Expansion, lösen den bisherigen Eigentümer Jörg Weigelt als PWV-Geschäftsführer ab. Löffler: „Wir freuen uns, dieses kleine, aber gesunde Unternehmen zu übernehmen, mit dem wir unser traditionelles Geschäftsfeld um ein neues Partnerschaftsmodell erweitern können. Unsere Marktposition wird durch gesundes Umsatzwachstum gestärkt werden.”

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert ist in den Bereichen Presse, Buch, Tabak und Convenience tätig und beschäftigt derzeit etwa 1500 Mitarbeiter. Die Bahnhofsbuchhandlungen, von denen einige unter der Marke Ludwig betrieben werden, sind in der buchreport-Analyse „Die größten Buchhandlungen” in der Kategorie Bahnhofsbuchhändler aufgeführt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dr. Eckert übernimmt PWV Presse Shops"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Regionalfilialist Decius verkauft an Thalia und Schweitzer Fachinformationen  …mehr
  • HDE kritisiert Schulzes Verbotspläne für Plastiktüten  …mehr
  • Orell Füssli: Weniger Umsatz, aber besseres Ergebnis  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten