buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Die Nominierten für den Glauser 2022 stehen fest

Die GLAUSER sind die mit insgesamt 12.000 Euro höchstdotierten AutorInnenpreise im deutschsprachigen Raum. Nun stehen die Nominierten für die prestigeträchtigen GLAUSER Preise fest. Das SYNDIKAT, der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur hat insgesamt 21 Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in fünf Kategorien ausgewählt.

Zur Würdigung ihres engagierten Einsatzes für die Kriminalliteratur werden Beate und Jeff Maxian mit dem Ehren-GLAUSER ausgezeichnet.

Über 500 Titel wurden zwischen Dezember 2020 und November 2021 von über 80 verschiedenen Verlagen eingereicht. In den Kategorien Roman, Debüt, Kurzkrimi, Jugend- und Kinder-Kriminalliteratur sichteten die mit AutorInnen besetzten Jurys die erschienenen Geschichten.

Die GewinnerInnen wird das SYNDIKAT am 21. Mai 2022 auf der großen Gala der Criminale in Iserlohn verkünden.

An diesem Abend werden auch Beate und Jeff Maxian geehrt. Die Jury des SYNDIKATS hat den Ehren-GLAUSER 2022 dem „Krimi Literatur Festival“ – Jeff und Beate Maxian – für herausragendes Engagement im Bereich der deutschsprachigen Kriminalliteratur zuerkannt. Jeff und Beate Maxian werden ebenfalls auf der Gala am Samstag, den 21. Mai 2022. Seit 2007 veranstalten sie im Raum Attersee/Oberösterreich jährlich das „Krimi Literatur Festival“. Es ist damit das traditionsreichste Krimifestival Österreichs. In 15 Jahren des Bestehens lasen im Rahmen dieses Festivals bisher 157 AutorInnen an Schauplätzen im Salzkammergut, aber auch in Linz und Wien. Die VeranstalterInnen haben stets Wert darauf gelegt, neben Stars der Szene aus den deutschsprachigen Ländern auch NachwuchsautorInnen eine Chance und eine Stimme zu geben. Sie waren und sind wegweisend für alle VeranstalterInnen von Literaturfestivals.

Die Nominierten für den GLAUSER 2022 – Krimipreis des SYNDIKATS:

In der Kategorie „Roman“

  • Simone Buchholz: River Clyde (Suhrkamp Nova)
  • Petra Ivanov: Stumme Schreie (Unionsverlag)
  • Jörg Juretzka: Nomade (Rotbuch Verlag) 
  • Ina Resch (Regina Ramstetter): Die Farbe des Vergessens (Emons)
  • Michael Wallner: Shalom Berlin – Gelobtes Land (Piper)

In der Kategorie „Debüt“

  • Marcel Häusler: Kant und der sechste Winter. Heyne Verlag
  • Eduard Michaely: Frau Helbing und der tote Fagottist. Kampa Verlag.
  • Sarah Nisi: Ich will dir nah sein. Verlag btb
  • Johann Palinkas: Coup. Benevento Verlag
  • Eric Sander: Die letzte Wahl. Luebbe Verlag

In der Kategorie „Kurzkrimi“

  • Peter Godazgar: „In der Werkstatt“ In: Im Mordfall Iserlohn (Emons)
  • Kathrin Heinrichs mit „Freier Fall“ in: Im Mordfall Iserlohn (Emons)
  • Julia Hofelich : „Täter“ In: Schwabens Abgründe (Silberburg)
  • Thomas Kastura : „Wilderer“ In: Mordsmäßig Münchnerisch 3 (Hirschkäfer)
  • Stephan Pörtner: „Züribieter Wandervögel“ In: MordsSchweiz (Gmeiner)

In der Kategorie „Jugend“

  • Dirk Reinhardt: Perfect Storn (Gerstenberg Verlag)
  • Elisabeth Herrman: Ravna (CBJ Verlag)
  • Margit Ruile: Der Zwillingscode (Loewe Verlag)

In der Kategorie „Kinder“

  • Cornelia Franz: Calypsos Irrfahrt (Carlsen Verlag)
  • Ute Krause: Papanini, Pinguin in Gefahr (Edel Books)
  • Jens Baumeister: Joscha & Marie und die Frage, wie man seine Eltern rettet, ohne einen Urknall auszulösen (Planet Verlag)

Weiterführende Informationen

Die Besetzungen der Jurys und ihre Begründungen zu den einzelnen Werken entnehmen Sie der Website des SYNDIKATS unter www.das-syndikat.com.

Der GLAUSER – Krimipreis des SYNDIKATS

Die GLAUSER sind die höchstdotierten Autorenpreise für Werke deutschsprachiger Kriminalliteratur. Zu den Preisträgerinnen und -trägern gehören u.a. Martin Suter, Nina George, Horst Eckert und Judith Taschler. Friedrich Glauser gilt als Mitbegründer des deutschsprachigen Kriminalromans. Zu Glausers Ehren gibt das SYNIDKAT an seinem Geburtstag, dem 4. Februar, jährlich die Nominierten für die nach ihm benannten Krimipreise bekannt.

SYNDIKAT e. V.

Das SYNDIKAT ist der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur. Mit rund 750 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das SYNDIKAT die größte Vereinigung für Spannungsliteratur im deutschsprachigen Raum und deckt das gesamte Genre vom regionalen Krimi bis zum internationalen Thriller ab. Im SYNDIKAT treffen sich Bestsellerautoren, genreübergreifende Allrounder, ambitionierte Nebenerwerbsautoren und Newcomer auf Augenhöhe zum Austausch und zur Organisation gemeinsamer Interessen. Weitere Informationen finden Sie unter www.das-syndikat.com.

Die CRIMINALE

Seit über dreißig Jahren organisiert das SYNDIKAT die CRIMINALE, ein Festival für Kriminalliteratur, das jährlich in einer anderen Region in Deutschland, Österreich oder der Schweiz stattfindet. Das Programm umfasst über 80 Veranstaltungen. Im Mittelpunkt stehen Lesungen, literarische und politische Podiumsdiskussionen, Vorträge von BranchenexpertInnen, Signierstunden und Parlamentarische Abende. Darüber hinaus finden zahlreiche Workshops zu Themen statt wie Waffenkunde oder Profiling, Selbstvermarktung oder Stimmtraining, Urheberrecht oder dem Wandel der Verlagsbranche. Den Höhepunkt des Festivals bildet die große Preisverleihungs-Gala der GLAUSER, der nach dem Schweizer Schriftsteller Friedrich Glauser benannten Krimipreise. Weitere Informationen zur CRIMINALE finden Sie unter www.criminale.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Nominierten für den Glauser 2022 stehen fest"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

größte Buchhandlungen