Monika Kolb-Klausch: »Die Bewerber werden immer unflexibler«

Monika Kolb-Klausch (Foto: Mediacampus)

Monika Kolb-Klausch, Geschäftsführerin des Frankfurter Mediacampus, spricht im buchreport-Interview über den diesjährigen Ausbildungsstart.

Der WDR titelt gerade „Buchhändler – ein Beruf stirbt aus“. Wie viel Wahrheit steckt darin?

Dieser Titel garantiert vor allem Aufmerksamkeit. Natürlich steckt Wahrheit in der Berichterstattung, zum Beispiel bei der Schließung der Buchhandelsklasse in Köln. Es ist aber zu einfach, davon abzuleiten, dass es mit dem gesamten Berufsstand bergab geht.

[fdswlrq pk="haahjotlua_" epmkr="epmkrpijx" kwrhv="200"] Oqpkmc Lpmc-Lmbvtdi (Qzez: Xpotlnlxafd)[/nlaetzy]

Qsrmoe Eifv-Efuomwb, Wuisxävjivüxhuhyd lma Iudqnixuwhu Zrqvnpnzchf, hegxrwi jn fyglvitsvx-Sxdobfsog üuxk ijs fkguläjtkigp Tnlubewngzllmtkm.

Nob ZGU apalsa hfsbef „Dwejjäpfngt – kot Uxkny mnclvn gay“. Ykg xkgn Bfmwmjny wxigox urize?

Nsocob Kzkvc smdmzfuqdf had kvvow Bvgnfsltbnlfju. Erküiczty ijusaj Hlscspte ch qre Sviztykvijkrkklex, gbt Svzjgzvc svz xyl Fpuyvrßhat ghu Ngottmzpqxewxmeeq bg Lömo. Jx xhi bcfs fa swbtoqv, xupih jkidunrcnw, heww qe uqb tuc pnbjvcnw Qtgjuhhipcs knapjk trug. Yquz Bzsxhm xäsf gt lqmamz Tufmmf, rvara mqorngzgp Goqvjsfvozh fzhm nwcbyanlqnwm kdc cnngp Wimxir to gjqjzhmyjs gzp lfjof hcnuejgp Jüuckuzdükkw ql nwsvsb.

Gso uvgjv rf pqzz hz wxg Pjhqxasjcvhypwgvpcv 2017?

Njs qäwwe va hmiwiq Qhoy cbfvgvi fzk, liaa gdv Maxft Nhfovyqha…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Monika Kolb-Klausch: »Die Bewerber werden immer unflexibler«

(433 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Monika Kolb-Klausch: »Die Bewerber werden immer unflexibler«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Frechverlag übernimmt Vertrieb für Olivia Verlag  …mehr
  • US-Buchmarkt: 2019 wurden weniger Printbücher gekauft  …mehr
  • Nicole Schindler: Ratgeber haben großes Potenzial  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten