Das »Blaue Sofa« wird digital

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse verlagern nicht nur die Buchverlage ihre Aktivitäten ins Internet. Auch das berühmte „Blaue Sofa“ schieben die Organisatoren jetzt in die virtuelle Welt.

Eigentlich erwartete das Team des „Blauen Sofas“ zur Leipziger Buchmesse 2020 gut 70 Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland mit ihren neuen Büchern. Die Absage ausgerechnet im 20. Jubiläumsjahr (am 23. März 2000 war der erste Auftritt) wollten Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3Sat als Partner des Literaturformats nicht einfach hinnehmen und entwickelten einen „Plan B“ unter dem Titel #DasBlaueSofaDigital:

  • Im Internet gibt es moderierte Gespräche mit 20 der ursprünglich zur Messe geladenen Autorinnen und Autoren.
  • Mit dabei sind John von Düffel, der bereits auf dem ersten Blauen Sofa in Leipzig saß, Lutz Seiler, Jana Hensel, Ulla Lenze, Kerstin Hensel, Ingo Schulze, Sigmar Gabriel, Abbas Khider, Karl Schlögel, Moritz von Uslar, Hasnain Kazim und Jan Roß.
  • Zugesagt haben ebenfalls Helmut Böttiger, Thomas Sparr, Wolfgang Hirn, Patricia Hempel, Hubertus Butin, Luigi Reitani, Nepomuk Riva und die Verlegerin Constanze Neumann.
  • Die Gespräche finden zwischen dem 11. und dem 13. März statt, wobei das „Blaue Sofa“ zu diesem Zweck ins ZDF-Hauptstadtstudio zieht.
  • Videos der Autorengesprächen werden ab Donnerstag, den 12. März, 16 Uhr, nach und nach hier ins Internet gestellt.

Informationen zu allen Veranstaltungen und den beteiligten zwanzig Autorinnen und Autoren gibt es unter www.das-blaue-sofa.de 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das »Blaue Sofa« wird digital"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*