Darauf achten Onlineshopper bei Amazon

Amazon-Kunden achten besonders auf Kundenbewertungen, Bestseller und auf Choice-Empfehlungen des Online-Händlers. Das hat die IFH-Studie „Gatekeeper Amazon“ ergeben. Die Details:

  • Die Kundenbewertungen dienen als zentrale Orientierung und spielen eine große Rolle im Informations- und Kaufprozess: Rund 25% der Amazon-Kunden klickt in der Produktübersicht als erstes auf das Produkt mit den besten Bewertungen und 66% der Kunden würden aufgrund der Bewertungen ihre ursprüngliche Entscheidung ändern.
  • Bei „Heavy-Amazon-Shoppern“, die mindestens 50% ihrer Online-Einkäufe bei Amazon tätigen, trifft das auf 71% zu.
  • Auch Amazons eigene Produktbeschreibungen „Bestseller“ und „Choice“ nehmen Einfluss auf die Kaufentscheidung: Gut 33% der Befragten gaben an, bei einer dieser Kennzeichnungen zu diesem alternativen Produkt zu wechseln.
  • Rund 48% der Heavy-Amazon-Shopper ändern ihre Kaufentscheidung bei einer Kennzeichnung als „Amazon-Bestseller“. Und bei einer Kennzeichnung als „Amazon’s Choice“ wechselt sogar mehr als die Hälfte zu dem alternativen Produkt.

„Es gilt, sich als Händler und Hersteller dieser Entwicklung bewusst zu werden und auf diese Entscheidungsbeeinflussung zu reagieren: Was braucht es in den eigenen Onlineshops oder den Geschäften zur Entscheidungsunterstützung?“, kommentiert Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsleitung am IFH Köln. „Konsumentinnen und Kosnumenten brauchen Sicherheit, die richtige Entscheidung zu treffen, und erhalten bei der immer größer werdenden Auswahl durch Bewertungen Orientierung. Getreu dem Motto: Was andere gut finden, kann doch nicht schlecht sein“, erklärt außerdem Carolin Leyendecker, Autorin der Studie.

Die Kundengruppe der Heavy-Amazon-Shopper würde immer größer: Rund ein Drittel (15,5 Mio) der deutschen Onlineshopper zählen zu dieser Gruppe von Konsumenten. Für Händler heißt das also, damit rechnen zu müssen, regelmäßig auch Heavy-Amazon-Shopper vor sich zu haben und sich mit den „Ansprüchen der Amazon-Fans konfrontiert“ zu sehen, meint Eva Stüber. Dies sollten die Händler in ihrer Interaktion mit ihren Kunden bedenken.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Darauf achten Onlineshopper bei Amazon"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Planet Toys veröffentlicht Spiele-Ranking von Media Control  …mehr
  • Taschen Verlag: Shop-in-Shop in Münchner Hugendubel-Filiale  …mehr
  • September-Bilanz: Gesunkene Buchnachfrage in der Schweiz  …mehr
  • Bücher- und Zeitschriftenversand: Ärger mit der Post  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten