buchreport

Dämpfer zum Auftakt

Das war noch nicht der erhoffte heiße Auftakt: Buchhändler und auch viele ihrer Einzelhandelskollegen erlebten zwar in der vergangenen Woche vor dem 1. Advent eine ordentliche Kundenfrequenz, aber noch keine weihnachtlich gestimmte Kauflaune, die Rückschlüsse auf die kommenden Einkaufstage zulassen. Der mit den Daten von Media Control erhobene buchreport-Wochentrend weist vielmehr für die Woche vor dem 1. Advent einen kräftigen Dämpfer aus:

  • Zwar zog das Geschäft gegenüber einer normalen November-Woche spürbar an, aber blieb deutliche 8% unter den Umsätzen der Vergleichswoche des Vorjahres, die auch bereits als lediglich verhalten durchging.
  • Damit ist auch der zwischenzeitliche November-Aufschwung hin. Die Hoffnung vieler Buchhändler, dass der in den Vormonaten aufgelaufene Rückstand aufgeholt werden kann, schwindet immer mehr.
  • Selbst der notorisch Optimismus verbreitende Einzelhandelsverband HDE spricht von einem „insgesamt verhaltenen Start in die Adventszeit“.

Wie ist die Stimmung auf dem so genannten Nebenmarkt? Die KNV-Tochter Buchpartner, mit rund 3500 Flächen u.a. bei der Metro-Gruppe Spitzenreiter im Rackjobber-Revier, geht optimistisch in den Endspurt. Und auch bei B.O.B Best of Books, dem Nebenmarkt-Ableger der Mayerschen, klingeln schon leise die Glöckchen. „Wir liegen leicht über Plan und Vorjahr und gehen davon aus, dass wir die positive Entwicklung bis zum Jahresende halten und eventuell zum Start des neuen „Star Wars“-Kinofilms noch etwas draufpacken können“, liefert B.O.B Geschäftsführerin Barbara Thieme die Laktatwerte vor der heißen Phase.
Mehr zum Start in die entscheidenden Wochen des Jahres lesen Sie aktuellen buchreport.express, hier zu bestellen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dämpfer zum Auftakt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss  …mehr
  • Was Dussmann von der »neuen Normalität« erwartet  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten