E-Book

Readbox präsentiert die Geschäftszahlen

Der Digitaldienstleister Readbox präsentiert seine Zahlen für 2017. Im vergangenen Jahr haben Verlage über 14 Mio E-Books über das Unternehmen verkauft. Der Außenumsatz wird mit 54,6 Mio Euro beziffert. … mehr



Wird es immer Bücher geben?

Was ist Glück? Was war vor dem Urknall? Nichts anderes als „Die 100 großen Fragen des Lebens” will das Hamburger Abendblatt in seiner gleichnamigen Serie beantworten und spricht dafür mit Experten der Universität Hamburg. Jetzt wollte das Blatt von Gabriele Beger und Michel Clement wissen: Wird es immer Bücher geben? … mehr


Jens Klingelhöfer: »Die Buchbranche ist nicht immer gierig genug«

„Am Ende geht es immer darum, einen Informationsvorteil zu haben“, sagt Bookwire-CEO Jens Klingelhöfer. Der Frankfurter Digitaldienstleister entwickelt auf Basis von Big Data und Machine Learning einen Empfehlungsmechanismus, der Verlagen automatisiert lohnende Preisänderungen und Preisaktionen für E-Books vorschlagen soll. Jens Klingelhöfer im Interview über „Bookwire Predictive Pricing“ und Data Driven Marketing. … mehr


E-Book: Machine Learning trifft Preismarketing

Big Data, Machine Learning und Data Driven Marketing sind Zukunftsfelder, die Unternehmen helfen sollen, die Verkäufe und Umsätze ihrer Produkte anzukurbeln. Mit Bookwire und Open Publishing haben die ersten Verlagsdienstleister entsprechende Tools für die optimale Bepreisung von E-Books in Arbeit. … mehr


Libreka: E-Books auch auf Ebay

Der Digitaldienstleister DigitalStores und der E-Book-Aggregator Libreka arbeiten künftig zusammen. Sie wollen das Serviceangebot für Kunden erweitern und E-Books eine größere Reichweite im deutschsprachigen Raum verschaffen. … mehr


Fünfter Geburtstag mit Software-Wacklern

Aufregung bei den Tolino-Kunden: Bei den Tolino-E-Readern ist ein Software-Problemen aufgetreten. Ein Update hat die Störung verursacht. Sie soll nach Aussagen der Tolino-Allianz aber leicht wieder zu beheben sein. … mehr


Den Lesestoff kreativ, passgenau und mit Leidenschaft vermarkten!

Was geht im E-Book-Markt? Sarah Mirschinka hält ein leidenschaftliches Plädoyer für ein passgenaues Digital-Marketing auf allen Kanälen. Sie erkennt ausdrücklich Kulturauftrag und Vermittlungsleistung der Bibliotheken („Onleihe“) an, aber: „Es bedarf eines Interessenausgleichs, die Politik ist gefordert!“ Aus den buchreport-Fragen entwickelt sich ein Digital-Manifest. … mehr


»Sehen im E-Book-Segment kein originäres organisches Wachstum«

Ralf Biesemeier, Chef des Digitaldienstleisters Readbox, spricht im Interview über die Entwicklungen im E-Book-Geschäft. Seine Prognose: Wolle man eine breitere Käufer- und Nutzerschicht erreichen, gebe es für das digitale Buch nur einen Weg – den ins Web, zum browserbasierten Lesen. … mehr


E-Book-Käufer wandern ab

Weniger Kunden kaufen mehr, aber günstigere E-Books – das ergeben die vom Börsenverein in Kooperation mit GfK Entertainment herausgegebenen Zahlen zum E-Book-Markt 2017. Der Wettbewerb um Zeit und Aufmerksamkeit der Menschen mache auch vor dieser Editionsform nicht Halt, analysiert Börsenvereins-Vorsteher Heinrich Riethmüller. … mehr