buchreport

Brutzeln am Laufsteg

Impulse für das Kochbuchsegment: Die Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober) will die im Handel zuletzt schwächelnde Warengruppe Essen & Trinken in Kooperation mit der World Cookbook Fair wieder stärker zum Brutzeln bringen. Der Schulterschluss wurde bereits im Dezember 2014 per Vertrag besiegelt. Jetzt gibt es erste Einzelheiten zur neue strukturierten Gourmet Gallery (Halle 3.1) auf der Messe.

„Unter Mitwirken der World Cookbook Fair gewinnt die Gourmet Gallery an Gewicht und Internationalität”, erklärt Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation der Buchmesse. Details:

  • Belegt werden 1000 Quadratmeter, 300 mehr als 2014. Durch die Allianz mit der World Cook Book Fair will sich Frankfurt als „einzige internationale Kochbuchmesse in Europa” positionieren.
  • Bisher haben sich über 90 Aussteller aus 33 Ländern angemeldet (Stand: 31. Juli, die Akquise ist noch nicht abgeschlossen).
  • Neben dem Lizenzgeschäft kommt auch der Glamour-Faktor nicht zu kurz: Kredenzt wird eine bunte Mischung aus Events, Shows, Präsentationen und Konferenzen.

Das detaillierte Programm will die Messe Mitte des Monats präsentieren.

Mehr zum Thema lesen Sie im kommenden buchreport.express, der am Donnerstag, den 13. August, erscheint. Hier zu bestellen.

Kommentare

2 Kommentare zu "Brutzeln am Laufsteg"

  1. In welcher Halle soll es stattfinden?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Woran Sortimenter in der Energiekrise sparen wollen  …mehr
  • Umfrage unter Buchhändlern: Ungewiss ins Jahresende  …mehr
  • Handelsverband sieht deutlichen Konsum-Rückgang  …mehr
  • Robert Duchstein: »Letztlich wird sich Qualität durchsetzen«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten