buchreport

Brown rennt Rowling hinterher

In Großbritannien zeichnet sich für das Weihnachtsgeschäft ein ähnlicher Trend ab wie hierzulande. Zwar ist der Umsatz der Buchhändler von Woche zu Woche gestiegen. Unter dem Strich hinkt das Geschäft aber dem Vorjahr hinterher.

Laut „Bookseller“ schwächeln besonders die Bestseller in diesem Jahr. So seien von der diesjährigen Nummer eins, Dan BrownsThe Lost Symbol“ in der vergangenen Woche „nur“ 58.468 Exemplare verkauft worden – dies sei aber nur ein Bruchteil des letztjährigen Toptitels, J. K. Rowlings „The Tales of Beedle the Bard“, von dem in der Vergleichswoche 2008 etwa das Dreifache abgesetzt worden sei.

Nach den Statistikern von BookScan haben die Briten in diesem Jahr bisher rund 1,69 Milliarden Pfund im stationären Buchhandel ausgegeben – ein Minus von 1,2% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ein zusätzlicher Verkaufstag könne die Bilanz jedoch noch ins Schwarze befördern.

thebookseller.com

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brown rennt Rowling hinterher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten