buchreport

BookExpo wird eingestellt

Die BookExpo wird aus dem Terminkalender gestrichen. (Foto: BookExpo)

Nach dem corona-bedingten Ausfall der Präsenzmesse im Juni hat Reed Exhibitions in den USA die Reißleine gezogen und stellt die BookExpo ab 2021 ein. Ein Neubeginn zu einem späteren Zeitpunkt wird nicht ausgeschlossen – Messechefin Jenny Martin will dazu Gespräche mit Verlagen, Buchhändlern und anderen Partnern führen – allerdings war die Buchmesse schon länger das Sorgenkind der britischen Messeveranstalter, die u.a. auch die London Book Fair (LBF) organisieren.

Schon seit Jahren hatten ständig wechselnde Direktoren erfolglos an einem neuen Auftritt der Messe gebastelt, die bis 2017 noch BookExpo America (BEA) hieß. Zu den umgesetzten Maßnahmen gehörten beispielsweise die Reduzierung von 3 auf 2 Messetage zunächst mit, dann ohne vorgeschaltetem Konferenztag und die Umhebung vom Wochenendtermin auf die Wochenmitte. Aus internationaler Sicht war das Event schon lange in die Zweitklassigkeit abgerutscht und hatte seinen Status als wichtige Frühjahrsmesse an die LBF verloren.

Nach mehreren missglückten Anläufen schien es vor 2 Jahren kurzzeitig, als habe Reed mit der Aufteilung in Fachmesse und nachgeschaltetem Publikumsevent BookCon endlich ein tragfähiges Konzept gefunden. Letztlich war aber auch dieser Versuch zum Scheitern verurteilt, weil immer mehr namhafte US-Verlage die Messe grundsätzlich in Frage gestellt und auf eine Standpräsenz verzichtet haben.

Mit der BookExpo verliert die US-Buchbranche ihr größtes Schaufenster und der Buchhandel seinen wichtigsten Treffpunkt neben dem Winter Institute im Januar. Den Indie-Buchhandel und die BookExpo verbindet eine lange Geschichte.  Die 1902 ins Leben gerufene Buchmesse gehörte bis Mitte der 1990er Jahre der American Booksellers Association (ABA). Auch nach dem Verkauf des damals ABA-Convention genannten Branchentreffs an Reed Exhibition blieb der Buchhändlerverband einer der wichtigsten Sponsoren und hat während der Messe stets seine Jahrestagung organisiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "BookExpo wird eingestellt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller