Bonus und Weckruf

Zur wirtschaftlichen Stabilität der Mitgliedsbuchhandlungen beitragen und selbst mit den Mitgliedsbeiträgen (50 Euro/Monat) und Lieferantenboni sparsam wirtschaften, das ist dem geschäftsführenden LG Buch-Vorstand Michael Fürtjes offenbar geglückt, und so kann die buchhändlerische Verbundgruppe ihren Mitgliedern als Bonbon eine 5%-Dividende auf ihre Genossenschaftsanteile ausschütten.

Auf der vielfältigen und dissonanzarmen Agenda der LG-Buch-Jahrestagung in Münster standen u.a. effektives Marketing in Form von Best-Practice-Beispielen einzelner Sortimenter und den Weckrufen des Beraters Jörg Winter, der leidenschaftlich dafür warb, mit den Kräften zu haushalten, sei es bei Social-Media-Aktivitäten oder Veranstaltungen. Die Kunst bestehe darin, die Kunden immer wieder im Alltag zu überraschen: Das wichtigste sei deshalb der Ladenauftritt, die Präsenz des Personals und ein klares Selbstbild.

Geben und nehmen: Die Partnerverlage spielen im Modell des LG-Buch-Verbunds eine wichtige Rolle. Die Verlage setzen darauf, dass sich ihre Sonderkonditionen für die Verbundgruppe im Engagement der Buchhändler fürs Programm bemerkbar macht. Bei der Jahrestagung gibt es dafür eine Minimesse und einen Dialog mit dem Handel.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bonus und Weckruf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Frechverlag übernimmt Vertrieb für Olivia Verlag  …mehr
  • US-Buchmarkt: 2019 wurden weniger Printbücher gekauft  …mehr
  • Nicole Schindler: Ratgeber haben großes Potenzial  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten