buchreport

Bond vergoldet die Bilanz

Der Höhenflug in der Videobranche setzt sich fort: Nach dem erfolgreichen
1. Quartal bejubelt der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) „das beste Ergebnis eines 1. Halbjahres in der Geschichte des deutschen Home-Entertainment-Marktes“. Die aktuellen Zahlen, ermittelt von der GfK:

  • Die Videobranche bilanziert das 1. Halbjahr mit einem Gesamtumsatz (Verleih und Verkauf) in Höhe von 798 Mio Euro (bisheriger Höchstwert: 751 Mio Euro im Vergleichszeitraum des Jahres 2005).
  • Das physische Produkt dominiert weiterhin deutlich mit einem Umsatzanteil von 90%, wobei die Blu-ray-Disc ihre Marktbedeutung laut BVV mit 212 Mio Euro auf einen Anteil von mittlerweile 26,6% ausbauen konnte.
  • Der Umsatz aus dem Digitalgeschäft betrug insgesamt 77 Mio Euro.

Im Kaufmarkt wuchsen die Umsatzzahlen insgesamt zweistellig: Mit 650 Mio Euro im 1. Halbjahr wurde das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (577 Mio Euro) um 12,6% deutlich übertroffen. Während der DVD-Verkaufsumsatz um 3% auf 437 Mio. Euro kletterte (nach 425 Mio Euro im 1. Halbjahr 2012), schoss das Blu-ray-Geschäft mit einem Wachstum von 41% auf 188 Mio Euro in die Höhe. Auch das Digitalgeschäft zog um 38,5% auf 25 Mio Euro an. Den Platz an der Spitze belegte der James-Bond-Streifen „Skyfall“. Auf den Fersen ist dem Agenten in den Verkaufscharts physischer Bildtonträger „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“. Auf dem dritten Platz liegt der Abschluss der Vampir-Romanze „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht 2“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bond vergoldet die Bilanz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten