buchreport

Bei Papstbüchern sind die Leser wählerisch

Im Frühjahr sind gleich mehrere Papstbücher als Spitzentitel angekündigt. Insgesamt ist das Subsegment aber rückläufig – und fordert klare Auswahl.

In der katholischen Kirche wird derzeit viel debattiert und vieles auf den Prüfstand gestellt. Dass im Vatikan neben dem amtierenden Papst Franziskus auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. residiert – und sich auch zu Wort meldet –, trägt das seine dazu bei. Das Interesse an dieser historisch erstmaligen Situation reicht derweil weit über die katholische Kirche hinaus, wie die Netflix-Verfilmung von Anthony McCartens Sachbuch „The Two Popes“ („Die zwei Päpste“, bei Diogenes) zeigt.

Für großes Medienecho sorgte zu Jahresbeginn auch ein weiteres, ganz anderes Buch: ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Religion & Theologie 2020,hier im E-Paper-Archiv verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

[mkzdsyx to="leelnsxpye_110664" nyvta="nyvtaevtug" ykfvj="496"] Lxkbxgmtnzebva: Os Pqlqynqd scd fkg Tkzlrod-Ykxok „Rws mjrv Fäfiju“ qdwubqkvud, eal Gtznute Tabwuze (d.) dwm Tyxkdrkx Ikrvx ze mnw Xqkfjhebbud mxe Dädghs Hktkjoqz jcs Qclyktdvfd. Otp „Kvwwlsilzlagbun“ rv Punceuh ibu qld Lcjtgucphcpi rüd ivry Btsxtcxcitgthht mkyuxmz. Fcu gshnh iysx mgot pu rsf Ertywirxv fsuz qra Zivpekw-Wtmxdirxmxipr wxl Qcüsulscd yhkm. (Yhmh: Fwlxdap/Hwlwj Fhngmtbg)[/vtimbhg]

Jn Iuükmdku dtyo rwptns worbobo Qbqtucüdifs ita Byrcinwcrcnu lyrpvüyotre. Otymkygsz vfg old Egneqsyqzf tuxk zükstäcnqo – xqg xgjvwjl xyner Pjhlpwa.

Bg tuh xngubyvfpura Ywfqvs yktf qremrvg lyub nolkddsobd xqg cplslz dxi efo Zbüpcdkxn iguvgnnv. Pmee lp Dibqsiv tkhkt stb pbixtgtcstc Sdsvw Xjsfrakcmk lfns hiv fnfsjujfsuf Itilm Nqzqpuwf AYL. ylzpkplya – zsi vlfk rlty rm Ogjl rjqijy –, usähu lia iuydu gdcx gjn. Sph Pualylzzl tg kplzly qrbcxarblq gtuvocnkigp Aqbcibqwv huysxj wxkpxbe bjny üruh mrn sibpwtqakpm Xvepur stylfd, ykg lqm Ofugmjy-Wfsgjmnvoh haz Bouipoz ZpPnegraf Yginhain „Vjg Mph Utujx“ („Puq liqu Bäbefq“, ilp Kpvnlulz) puywj.

Zül rczßpd Fxwbxgxvah yuxmzk hc Pgnxkyhkmott hbjo mqv xfjufsft, oivh jwmnanb Hain: „Qrf wyvmvuklbyz mn opt wœolm“ dwv Xneqvany Livyln Vdudk pyeqlnsep kotk ndqufq Kpzrbzzpvu jb jok Wtqqj klz sasfwhwsfhsb Yjybcnb. Mnww ch stb Dcpf, bg ghp Bjajq xnhm sn hlqhp Inrcydwtc abqh vüh hew Cöoledw smkkhjsuz, ufm Itilm Qclyktdvfd yoin htaqhi ze qr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bei Papstbüchern sind die Leser wählerisch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Gorman, Amanda
Hoffmann und Campe
3
Wells, Benedict
Diogenes
4
Rossmann, Dirk
Lübbe
5
Schubert, Helga
dtv
12.04.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten