Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Anmeldefrist für „Online-Buchmesse“ endet am 30. Juni

Die Welt wird immer digitaler. Social-Media-Kanäle nehmen eine immer wichtigere Rolle ein, wenn es darum geht, mit Follower*innen in Kontakt zu treten und zu bleiben. Die Online-Buchmesse will das Potenzial der digitalen Welt ausschöpfen und im Rahmen einer einheitlichen Plattform Besucher*innen die Möglichkeit geben, an 5 Tagen rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs aus in Austausch mit Verlagen, Autorinnen und Autoren sowie Blogger*innen zu treten und neue Bücher zu entdecken. Die OBM findet vom 04. bis zum 08.11.2020 statt. Die Anmeldefrist für Aussteller*innen endet am 30.06.2020. Die Ausstellerunterlagen können auf der Webseite eingesehen werden.

Wie an einem realen Messestand können die Aussteller*innen auf der OBM verschiedene Formate nutzen, um sich zu präsentieren. Das kann beispielsweise in Form von Live-Lesungen, Buchvorstellungen, Infos im Messekatalog, Einlagen in Goodie Bags und/oder Verlosungen geschehen. Dabei steht der persönliche Austausch mit den Besucher*innen immer im Vordergrund. Die Vorteile: Die OBM ist ortsunabhängig, es fallen keine Stand-, Personal- oder Reisekosten an. Durch die entfallende Anreise für Aussteller*innen und Besucher*innen wird der ökologische Fußabdruck reduziert.  Außerdem ist die Anzahl der Besucher*innen nicht begrenzt. Es gibt kein Gedränge, kein Anstehen und keine Wartezeiten. Buchverkäufe sind jederzeit möglich, die Einnahmen gehen komplett an die Aussteller*innen.

Während der Messezeit können Besucher*innen sich jederzeit frei über die Messe bewegen und entscheiden selbst, wann sie sich über die einzelnen Angebote informieren möchten. Die Messe kann zentral über die Live-Seite der OBM betreten werden oder durch die Hashtag-Suche in den führenden sozialen Netzwerken. Wie bei einer Präsenzmesse sind die Aussteller*innen auf verschiedene Hallen verteilt. Bei Bedarf können sich diese in weitere Unterhallen unterteilen. Der Social-Media-Kanal der jeweiligen Austeller*innen bildet einen Messestand. Die Online-Buchmesse baut sich über den einheitlichen Gebrauch von bestimmten Hashtags in den sozialen Netzwerken auf. Dazu zählen vorrangig Instagram, Facebook, YouTube und Twitter.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anmeldefrist für „Online-Buchmesse“ endet am 30. Juni"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare