buchreport

400 Sortimenter trommeln

Der britische Buchhändlerverband hat seine werblichen Aktivitäten unter dem Dach der aus den USA importierten Marketinginitiative IndieBound gebündelt und einen neuen Anstrich verpasst. Das gilt insbesondere für die Independent Booksellers Week, die jetzt Independent Bookshop Week (IBW) heißt, von Juli auf Juni vorverlegt wurde und mit über 400 teilnehmenden Buchhändlern einen neuen Rekord anpeilt (hier die Webseite).

Für die mittlerweile neunte Auflage der Aktionswoche hat sich die Booksellers Association (BA) viel vorgenommen, denn erstmals ist die IBW in zwei medienträchtige Großveranstaltungen eingebettet:

  • Auftaktevent ist am 20. Juni der National Reading Group Day, der die in Großbritannien so beliebten Lesekreise und ihre Hunderttausenden Mitglieder ins Rampenlicht stellt.
  • Zum Abschluss findet am 27. Juni ein Bookshop Crawl statt, bei dem es für Kunden darum geht, so viele Buchhandlungen wie möglich zu besuchen, Bücher zu kaufen und in den Social Media und Blogs darüber zu berichten. Für die besten Texte hat die BA Buchgutscheine ausgelobt.
  • Dazwischen organisieren die teilnehmenden Buchhandlungen jede Menge Buchpartys, Lesungen mit prominenten Autoren, Kinderfeste etc.
  • Ebenfalls am ersten Tag werden die IBW Book Awards in den Kategorien Unterhaltungsliteratur, Kinderbuch und Bilderbuch verliehen.
  • Auch die britischen Publikumsverlage beteiligen sich intensiver als in den Vorjahren; u.a. steuern sie exklusive Sondereditionen und Preisnachlässe für ausgewählte Titel bei. 
Die Independent Bookshop Week hat zwar keinen ausgewiesenen Medienpartner, aber die Organisatoren vom Buchhändlerverband und der Londoner PR-Agentur Midas gehen von einer starken Resonanz in den Print- und Online-Medien aus. In den letzten Jahren haben insbesondere „Guardian“ und „Telegraph“ weitläufig berichtet. Die IBW findet im Rahmen der „Books Are My Bag“-Kampagne statt, die im Oktober in die nächste Runde geht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "400 Sortimenter trommeln"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr
  • Corona: Diese Regeln gelten jetzt für den Einzelhandel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten