Bastei Lübbe-Aktienkurs erholt sich

Auf der Hauptversammlung der Bastei Lübbe AG musste der von Carel Halff geführte Vorstand vor allem von „brutalen, schmerzhaften aber unvermeidlichen“ Einschnitten berichten. Aber es gebe auch gute Gründe für Zuversicht. Die ausführlichen Erklärungen auch zu vielen Details des Buchgeschäfts, die nicht allen Anlegern vertraut sind, haben offenbar Vertrauen und Hoffnung gestiftet. Am Tag nach der HV (20.9.) hat der Aktienkurs immerhin um 6% auf 2,34 Euro (Xetra) zugelegt (zur laufenden Kursentwicklung s. hier). Angesichts des 52-Wochen-Hochs von 5,90 Euro ist allerdings noch viel Luft nach oben; zwischenzeitlich war der Kurs allerdings auch schon auf  1,61 Euro eingebrochen.

Futter für die Fantasie der strapazierten Anleger hatten Halff und Vorstand Klaus Kluge (Programm, Marketing und Vertrieb) auf der Hauptversammlung u.a. mit folgenden Perspektiven gegeben:

  • Eroberung neuer Zielgruppen und Nutzung von Markttrends: Besondere Erfolge feiert Bastei Lübbe derzeit mit dem Romance-Label Lyx für die jüngere Leserinnen-Generation. Paradebeispiel dafür ist die „Save“-Reihe der Autorin Mona Kasten. Bastei Lübbe will Lyx multiplizieren: In Form von Glyx, einem Label für Frauen ab 40.
  • Zukäufe auf der Agenda: Wachsen könnte Bastei Lübbe auch wieder durch Übernahmen oder Beteiligungen. Im Blick haben die Kölner auch den attraktiven Kinder- und Jugendbuchmarkt. Aber es wird keine Abenteuer mehr geben, wurde klargestellt.    
  • Variantenreichere Verwertungskette: Bei der Vermarktung von starken Stoffen geht Bastei Lübbe neue Wege. Die Taschenbuchausgabe des Bestsellers „Origin“ von Dan Brown (12 Euro) wird von einer limitierten Top-Seller Edition im Hardcover (18 Euro, Laufzeit: bis 31. Dezember) begleitet. Hinzu kommt eine Weltbild-Ausgabe für 16,90 Euro. Eine mehrstufige Deklination, die sich Kluge auch bei anderen Großkalibern vorstellen kann.      
  • Breitere Basis: Um Dellen in den Jahren abzufedern, in denen keine Besteller von Hausautoren wie Dan Brown, Ken Follett oder Jeff Kinney kommen, setzt Bastei Lübbe auf den gezielteren Aufbau von Autoren. Als Beispiel dafür führte der Verlag die Autorin Romy Fölck ins Feld. Die „erfolgreichste Krimidebütantin des Frühjahrs 2018“ legt Ende des Monats ihren neuen Titel „Bluthaus“ vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bastei Lübbe-Aktienkurs erholt sich"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress