Interesse an Büchern sinkt

Die jüngere Zielgruppe interessiert sich immer weniger für Bücher. Das geht aus der aktuellen Allensbacher Markt-und Werbeanalyse (AWA) des Institus für Demoskopie Allensbach (IfD) hervor. Grund dafür sei die Informationsfülle und Themenvielfalt, die die moderne Medienwelt mit sich bringt. Der Studie zufolge reagieren Nutzer darauf, indem sie sich in ihren Interessen zunehmend auf einzelne Bereiche fokussieren – Bücher sind immer weniger darunter: Im Vergleich zu 2003 ist die Zahl der 14- bis 29-Jährigen, die sich für Bücher interessieren, um 31% zurückgegangen.

Während die Internetnutzung nach wie vor kontinuierlich zunimmt, geht die Zahl der Buchleser weiter zurück – je nach Bildungsgrad aber unterschiedlich stark: Knapp 70% der 14- bis 29-Jährigen mit einfacher Schulbildung nehmen seltener als einmal im Monat ein Buch in die Hand. Bei denjenigen mit höherer Bildung sind es noch knapp 40%. Der persönliche Austausch wird dagegen wichtiger. Dabei sind die Menschen, die eine Vorliebe für Printprodukte haben, häufiger Ratgeber für andere als die, die keine Printmedien nutzen.

Damit kommt die AWA zu ähnlichen Ergebnissen wie zuletzt der Börsenverein, der in seiner Studie Buchkäufer – quo vadis?“ unter anderem einen starken Rückgang der Zahl der Buchkäufer verzeichnete.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Interesse an Büchern sinkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover