Besser vorbereiten aufs Digitale

Die Herausforderungen durch den digitalen Wandel in Beruf und Alltag werden von der jungen Generation überwiegend positiv bewertet. Dies zeigt eine von McDonald’s beauftragte Allensbach-Jugendstudie unter Leitung von Klaus Hurrelmann. Die Ergebnisse im Überblick:

  • Rund jeder zweite unter 25-Jährige ist überzeugt, dass die Digitalisierung für die Gesellschaft in Deutschland mehr Vorteile mit sich bringt. Lediglich 12% glauben, dass sich diese Entwicklung nachteilig auf das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland auswirkt. 30% vermuten eine ausgeglichene Bilanz von Vorteilen und Nachteilen.
  • Kritisiert wird von den Befragten jedoch eine unzureichende Vorbereitung auf die Digitalisierung der Arbeitswelt in Ausbildung und Studium: 55% der 15- bis 24-Jährigen von den Berufsschulen und Universitäten fordern, dass dort in dieser Hinsicht mehr getan werden muss. In dieser Beurteilung sind sich Studenten, Azubis und Berufstätige weitgehend einig.
  • Besonders kritisch fällt das Urteil jedoch bei den Berufstätigen aus: Von ihnen hält nur gut jeder Vierte die Vorbereitung auf die Digitalisierung der Arbeitswelt in der Ausbildung und im Studium für ausreichend.
  • Schüler sehen vor allem die Schulen in der Pflicht, mehr Unterstützungsleistungen bei der Ausbildungs- und Berufswahl anzubieten. Vier von zehn Schülern sind der Überzeugung, dass vor allem Schulen und Lehrer gefordert sind, mehr Hilfe in diesem Bereich anzubieten.
  • Auch von den Studierenden wünschen sich 21% von den Schulen größere Unterstützung bei der Ausbildungs- und Berufswahl, 23% von ihnen sehen hier die Universitäten in der Hauptverantwortung.

>  Lesen Sie zum Thema mehr im IT-Channel von buchreport.de www.buchreport.de/allensbach

Kritik an unzureichender Vorbereitung in Studium und Ausbildung

Die Allensbach-Jugendstudie hat gefragt, ob die Vorbereitung in der Ausbildung/Studium auf die zunehmende Digitalisierung ausreicht. Antworten:

Reicht aus

Reicht nicht aus

15- bis 24-Jährige

31%

55%

Studenten

35%

56%

Azubis

33%

52%

Berufstätige

27%

57%

Umsatzanteile und Trendwerte im Allgemeinsortiment (jeweils gerundet)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Besser vorbereiten aufs Digitale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX