PLUS

Zeitschrift und Digitales im Plus

Die Weichen stehen weiter auf Wachstum: Die deutschen Fachmedienhäuser melden für 2016 einen Gesamtumsatz in Höhe von 3,43 Mrd Euro und damit ein Plus von 2,4% (Vorjahr). Der aktuelle Anstieg basiert überwiegend auf den Vertriebserlösen digitaler Medien, meldet der Verein Deutsche Fachpresse. Dessen Statistik unterscheidet 4 Erlösquellen;

  • Fachzeitschriften bilden weiterhin das stärkste Umsatzsegment (1,9 Mrd Euro, +1,5%) und stehen für mehr als die Hälfte des gesamten Umsatzes mit Fachmedien. Die Zahl der Zeitschriftentitel betrug erstmals mehr als 4000.
  • Digitale Medien sind der stärkste Wachstumstreiber. Ihr Umsatz betrug im vergangenen Jahr rund 720 Mio Euro (+9,6%) was einem Umsatzanteil ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zeitschrift und Digitales im Plus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau