Die Neunte macht Verleger froh

Deutsche Zeitungs- und Zeitschriftenverleger freuen sich über die anstehende Änderung des Wettbewerbsrechts: Im Zuge der 9. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) werden ihnen kartellrechtliche Erleichterungen zugestanden. Künftig dürfen sie verlagswirtschaftlich zusammenarbeiten – also Kooperationen jenseits des redaktionellen Bereichs beispielsweise beim Vertrieb oder der Anzeigenvermarktung eingehen, selbst wenn dadurch der Wettbewerb eingeschränkt wird.

Die Branchenverbände BDZV und VDZ begrüßen das vom Bundestag abgesegnete Gesetz (der Bundesrat soll es am 31. März billigen): „Angesichts massiver Umbrüche im Medienmarkt sind Zeitungen und Zeitschriften auf größere Freiräume bei der verlagswirtschaftlichen Zusammenarbeit angewiesen.“ Das neue GWB ermögliche es, „innovative neue Angebote“ für Leser und Anzeigenkunden zu schaffen. Kooperationen sind angesichts weiter sinkender Anzeigenerlöse attraktiv, weil sich damit Kosten sparen lassen.

Weitere Änderungen im GWB:

  • Bewertungskriterien: Die Kartellbehörden bekommen mit Blick aufs Digitalgeschäft neue Prüfkriterien, u.a. kann ein kartellrechtlich relevanter Markt jetzt auch dann vorliegen, wenn ein Angebot für die Nutzer kostenlos ist (u.a. bei Unterhaltungsmedien wie dem deutschen E-Lektüre-Anbieter Readfy, aber auch bei Suchmaschinen und Vergleichsportalen).
  • Fusionskontrolle: Übernahmen von Unternehmen mit weniger als 5 Mio Euro Umsatz in Deutschland werden künftig untersucht, wenn der Kaufpreis über 400 Mio Euro liegt. Dadurch sollen vor allem Käufe von Start-ups kontrolliert werden, deren Geschäftsidee perspektivisch hohes Marktpotenzial und dadurch auch gesamtwirtschaftliche Bedeutung hat.

> Hier geht es zum verabschiedeten Gesetzentwurf url.pubiz.de/gwb9

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Neunte macht Verleger froh"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover