Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Christoph Ennsthaler übernimmt operatives Geschäft des Ennsthaler Verlags

Christoph Ennsthaler (36) ist in die Geschäftsführung des Ennsthaler Verlags eingetreten und übernimmt die operative Leitung von Verlag, Buchhandlung und Auslieferung. Gottfried Ennsthaler, bisher alleiniger Geschäftsführer, bleibt Teil der Geschäftsführung des Familienunternehmens, das nun in der dritten Generation geführt wird.

Der Ennsthaler Verlag veröffentlicht populäre Sachbücher aus den Bereichen Gesundheit und bewusstes Leben sowie die Publikationen des oberösterreichischen PEN-Clubs. Ergänzt wird das Portfolio mit Regionalliteratur.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Christoph Ennsthaler übernimmt operatives Geschäft des Ennsthaler Verlags"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September - 21. September

    Next 2018

  3. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  4. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  5. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018