PLUS

Drehscheibe Moskau

Buchkonjunktur: Statt des erhofften Aufschwungs hat es für die russische Buchbranche 2015 einen weiteren Umsatzrückgang von 2,6% gegeben. Dennoch ist die Stimmung vergleichsweise gut, denn Verleger und Buchhändler hoffen darauf, dass sich staatliche Schützenhilfe wie die Erweiterung des russischen Antipiratengesetzes auf Bücher und Software positiv auswirken werden.

Logistik: Das größte Problem der russischen Buchbranche ist die Größe des Landes und das extrem ausgeprägte Stadt-Land-Gefälle. Dreh- und Angelpunkt ist Moskau. In der Hauptstadt haben alle großen Verlagshäuser ihren Sitz, auf sie entfallen 85% der jährlichen Neuerscheinungen. Bis diese Bücher allerdings auch in den entferntesten Winkel des Landes angekommen sind, ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Drehscheibe Moskau"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Korn, Carmen
    Kindler
    3
    Winslow, Don
    Droemer
    4
    Leon, Donna
    Diogenes
    26.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten