Neues Genre, neuer Verlag

Im Juli war bekannt geworden, dass Stephenie Meyer (Foto: Jake Abel) dem All-Age-Genre vorerst den Rücken zukehrt und ins Spannungsgenre wechselt. Mit ihrem ersten Thriller erfinde sich die Autorin literarisch neu, heißt es nun von ihrem neuen deutschen Verlag Fischer in einer Mitteilung. Im November soll „The Chemist“ bei Fischer Scherz erscheinen.

Meyer selbst sagte, dass es ihr in „The Chemist“ gelungen sei, „eine Heldin à la Jason Bourne zu erschaffen und gleichzeitig starke Gefühle zu schildern“. Das Buch dreht sich um eine Ex-Agentin, die sich auf der Flucht vor ihrem ehemaligen Auftraggeber, der US-Regierung, befindet. Der einzige Ausweg: einen letzten Auftrag erfüllen. Dabei verliebt sich die Protagonistin in einen Mann, was die Situation nur verkompliziert.

Stephenie Meyer gelang mit ihrer All-Age-Reihe „Twilight“ ein Weltbestseller. Die Vampir-Saga wurde in 37 Sprachen übersetzt und international mehr als 155 Mio Mal verkauft. In Deutschland brachten es die Romane auf 11 Mio verkaufte Exemplare.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neues Genre, neuer Verlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr
  • Warum Projekte scheitern und wie sie gelingen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse