Gibt es einen Bestseller-Code?

Wie wird ein Buch zum Bestseller? Dieser Frage geht nicht nur buchreport täglich nach. Nicolas Kreutter und Frank Diederichs beleuchten das Phänomen in ihrem Film „Der Bestseller-Code“, der online zu sehen ist.
Kann man einen Bestseller planen und wie setzt man sich in der jährlichen Bücherflut durch? In der WDR-Reportage kommen unter anderem die Bestsellerautoren Sebastian Fitzek und  Rebecca Gablé zu Wort. Die Selfpublisherin Emily Bold berichtet außerdem aus ihrem Autorenleben und der alternativen Publikationsform. Mit Roman Hocke ist außerdem die Perspektive eines Literaturagenten vertreten, der ehemalige Piper-Verleger Marcel Hartges erzählt von Erfolgen und Misserfolgen. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gibt es einen Bestseller-Code?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau