Die Märkte von morgen

Vorbei, die allgemeinen Positions- und Perspektivbestimmungen im Angesicht einer durchdigitalisierten Branche, hin zu konkreten Geschäftsanbahnungen und internationalem Dialog. Dieser Devise folgte in diesem Jahr die Buchmesse-Auftaktkonferenz „The Markets“. Dabei sorgte besonders der Kontrast der hochentwickelten und aufstrebenden Buchmärkte für Spannung. 

So wurden in mehreren Vorträgen das riesige Potenzial der asiatischen Märkte skizziert, darunter Indonesien, Ehrengast der diesjährigen Buchmesse. Zwar betrug der Umsatz der Verlage 2013 nur 48 Mio Euro, doch allein die riesige Bevölkerung (250 Mio) zeigt, welche Entwicklungs-Chancen der Buchmarkt besitzt, und zwar gerade im digitalen Bereich. 
E-Books tragen aktuell nur 2% der gesamten Buchverkäufe bei, doch Experten wie Haidar Bagir, Chef der Verlagsgruppe Mizan, gehen davon aus, dass der indonesische E-Commerce-Markt kurz vor dem Durchbruch steht. Denn: Indonesien gilt heute schon als die „social media capital” der Welt, die Hauptstadt Jakarta gilt als die Stadt, in der weltweit die aktivsten Twitter-Nutzer wohnen; 2013 waren 63 Mio Indonesier in sozialen Medien aktiv, 45% der Bevölkerung nutzen mobile Geräte zum Lesen und Studieren.
In Südkorea ist die Entwicklung noch viel weiter fortgeschritten: 99% der Bevölkerung verfügen über einen Hochgeschwindigkeits-Internetanschluss, 83% derBevölkerung nutzen Smartphones. 
Den Kontrast dazu bilden Buchmärkte wie der in den USA, auf dem sich Verlage und Buchhandlungen  längst von einem dynamischen Wachstum verabschiedet haben und teilweise sogar Rückbau angesagt ist. So ist der Umsatz der US-amerikanischen Verlage im Zeitraum Januar bis Juni 2015 laut Verlegerverband AAP um 4,1% zurückgegangen. Der Umsatz mit E-Books ist im gleichen Zeitraum um 10,3% gesunken, innerhalb des Segments der Kinder- und Jugendbücher sogar um 45,5%. Zugelegt haben dagegen Taschenbücher (+12,5%) und Downloads von Audiobüchern (+31%).

Foto: Frankfurter Buchmesse

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Märkte von morgen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten