Italien im Umbruch

Welche Auswirkungen könnte die Übernahme von RCS Libri durch Mondadori, also Italiens Nummer 2 durch Italiens Nummer 1 im Verlagsgeschäft, auf den internationalen Buchmarkt haben? Und wie groß ist überhaupt die Wahrscheinlichkeit, dass der Verkauf zustande kommt?

In einem auf „Publishing Perspectives“ veröffentlichten Interview, das Nicolas Gary von „ActuaLitté“ geführt hat, umreißt Berater Marcello Vena mögliche Szenarien. Der ehemalige Digitalchef von RCS Libri, der Buchsparte des italienischen Konzerns RCS Mediagroup, weist auf die Möglichkeit einer Aufsplittung von des Verlags hin, zeigt Verständnis für die Sorgen der Autoren, die Konzentrationseffekte fürchten – und listet grundlegende Unterschiede der angestrebten Übernahme zum Penguin Random House-Deal auf.

So oder so: Bei allen Visionen eines neuen europäischen Verlagsschwergewichts sei die doch recht überschaubare Größe des italienischen Buchmarktes zu berücksichtigen. Die Branche macht – gemessen an der Einwohnerzahl des Staates – relativ wenig Umsatz. Venas Diagnose: „2014 haben 60% der Italiener kein einziges Buch gelesen.“

Ein wichtiger Faktor für die Entwicklung der beiden im Digitalbereich sehr aktiven Verlage sei die Ebook-Mehrwertsteuer. Den Steuersatz für digitale Bücher hatte Italien per nationalem Alleingang Ende 2014 von 22% auf 4% gesenkt. Vena begrüßt diesen Schritt, auch wenn es noch zu früh sei, die Auswirkungen auf den Markt abzuschätzen.

Zunächst einmal müsse klar werden, ob der italienischen Regierung (angesichts der aktuellen EuGH-Rechtssprechung) Sanktionen wegen der Gesetzesänderung drohen: „Es wäre nicht akzeptabel, den italienischen Steuerzahlern die Finanzierung von EU-Geldbußen aufzubürden.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Italien im Umbruch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover