Physische Tonträger bleiben stabil

Trotz der wachsenden Bedeutung digitaler Angebote bleiben Schallplatten und CDs die größten Umsatzbringer für den Musikmarkt. Dies gab der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) mit Blick auf die Jahresumsätze 2014 bekannt:  

  • Während vielen anderen Ländern das Geschäft mit physischen Trägermedien stark eingebrochen ist, machen Schallplatten und CDs in Deutschland etwa 75% der Umsätze auf dem Musikmarkt aus. 
  • Der Rückgang physischer Tonträger konnte damit gegenüber dem Vorjahr etwas gebremst werden: Betrug er 2013 noch 2%, werden es 2014 nach derzeitiger Einschätzung nur rund 1% sein.
  • Das digitale Geschäft, angetrieben durch das wachsende Musikstreaming, ist 2014 um 12% im Vergleich zum Vorjahr gewachsen.
  • Insgesamt setzte die Musikbranche im vergangenen Jahr rund 1,48 Mrd Euro um, 1,8% mehr als 2013.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Physische Tonträger bleiben stabil"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau