Stockender Versandhandel

Der Frühjahrsumsatz im deutschen Versandhandel fiel in diesem Jahr geringer aus als 2013. Das meldet der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (BEVH, vormals BVH) und weist für das zweite Quartal ein Umsatzminus von 6,8% aus.

Im Zeitraum von April bis Juni setzte die Branche demnach 11 Mrd Euro um (Vergleichszeitraum 2013: 11,8 Mrd Euro). Davon wurden 9,5 Mrd Euro (also 86%) durch E-Commerce erzielt (2. Quartal 2013: 10 Mrd Euro/Anteil: 84,5%).

Die Ausschläge einzelner Sortimentsgruppen fallen in der BEVH-Statistik heftig aus. Zu den Gewinnern zählten im zweiten Quartal die Sparten Unterhaltungselektronik (+27,7%) und Hobby/Freizeitartikel (+30,6%). Der BEVH führt diesen Aufschwung insbesondere auf gestiegene Nachfrage im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft zurück.

Der Versandhandel mit den Warengruppen Bücher geht dagegen ebenso wie mit Bild- und Tonträger sowie Schuhe deutlich zurück: Der Buch-Umsatz soll demnach von 1,27 Mrd auf 970 Mio Euro zurückgegangen sein (s. auch Grafik).

Die Zahlen für das erste Quartal hatten im Buchbereich bereits ähnlich ernüchternd angemutet: Dem BEVH zufolge war der Versandhandelsumsatz mit Büchern gegenüber den ersten Monaten des Jahres 2013 um 20,9% zurückgegangen.

Basis der Zahlen ist die laufende Verbraucherstudie „Interaktiver Handel in Deutschland“, für die laut Verband rund 40.000 Privatpersonen aus Deutschland im Alter von über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2014 telefonisch und per Online-Fragebogen zu ihrem Ausgabeverhalten im Online- und Versandhandel und zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt.

Mit Blick auf die Ergebnisse für die Buchbranche ergeben sich stets Fragezeichen hinsichtlich des Umsatzvolumens, das der Verband errechnet: Bei Quartalserlösen von rund 1 Mrd Euro würde sich für das gesamte Jahr ein Umsatz von über 4 Mrd Euro ergeben – und das wäre die Hälfte des vom Börsenverein errechneten Branchen-Umsatzes von 9,5 Mrd Euro. Der Börsenverein selbst taxiert den Anteil des Online-Handels allerdings auf maximal 15%, das wären etwa 1,4 Mrd Euro.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stockender Versandhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017