Eine brutale und manipulative Taktik

Im Streit zwischen Amazon und dem US-Verlag Hachette um die anteiligen Erlöse beim E-Book-Verkauf hat sich ein neuer Akteur zu Wort gemeldet. In einem Brief an Amazon kritisiert die Präsidentin des US-Verbandes der Literaturagenten AAR (Association of Authors’ Representatives), Gail Hochman, das Vorgehen des Online-Riesen als „brutale und manipulative Taktik“ und „unhaltbaren Versuch, Zugeständnisse zu erpressen“.
Ohne in dem Streit zwischen Amazon und Hachette Position beziehen zu wollen, beklagt Hochman, dass Amazon die Auslieferung verschiedener Titel verzögere oder erschwere. Damit würde die Arbeit der Autoren in Geiselhaft genommen und in der Auseinandersetzung mit Hachette als Waffe eingesetzt. Der Verband verurteile demnach jeden Versuch „unschuldige Autoren – und ihre unschuldigen Leser – zu bestrafen, um die eigene Position im Geschäftsstreit zu stärken“. Die AAR vertritt nach eigenen Angaben gut 400 Literaturagenten und repräsentiert zehntausende Autoren.

In Europa ist der schwedische Verlagskonzern Bonnier in den Streit um höhere E-Book-Tantiemen involviert. Laut „FAZ“ fordert Amazon beim Verkauf von E-Books eine Steigerung des Anteils von auf 40 bis 50%. Dem Bericht zufolge werden verschiedene Backlist-Titel von Bonnier-Verlagen seit Mai mit Verzögerungen verkauft.

Kommentare

1 Kommentar zu "Eine brutale und manipulative Taktik"

  1. deliver us from Amazon | 19. Mai 2014 um 13:02 | Antworten

    dont’ deliver to Amazon…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover