Haptik ist kein Selbstzweck

Zum Jahreswechsel ist Jo Lendle als Hanser-Verleger in die Fußstapfen von Michael Krüger getreten. Im Interview mit der „FAZ erklärt er, an welchen Schrauben er drehen will, um den renommierten Verlag in die Zukunft zu führen: 
  • Mehr Balance: Frauen und junge Autoren sollen im Verlagsprogramm verstärkt zu Wort kommen. 
  • Schlankeres Programm: Lendle hat sich vorgenommen, das Programm insgesamt zu verkleinern. Wie sich die Verkleinerung mit dem Fortführen und Ergänzen verbinden lässt, sei ihm allerdings noch unklar.
  • Nutzung digitaler Möglichkeiten: Den „neueren Phänomenen“ gegenüber soll sich der Verlag stärker öffnen. So denkt Lendle darüber nach, Rezensionsexemplare an Blogger zu verschicken oder neue Erzählformen und Aggregatzustände zu entwickeln – denkbar sei etwa ein digitaler Fortsetzungsroman.
  • Abgrenzung der Verlage: DeutickeZsolnay, Nagel & Kimche und Hanser Berlin sollen weiterhin unabhängig denken, aber auch stärker voneinander abgegrenzt werden. Zudem will er die Kräfte im Sachbuch bündeln und über alle Verlage hinweg weniger Krimis machen. 
Auch zur Definition des Buches im digitalen Zeitalter macht sich der neue Hanser-Verleger seine Gedanken: „Heute ist ‚Buch‘ ein Teekesselchen: ein Gegenstand und das, was er mit uns macht. So kostbar mir Ersteres ist, am Ende ist Letzteres der Grund, warum ich mein Leben mit Büchern verbringe. Der Gegenstandscharakter ist großartig, aber kein Selbstzweck. Wenn wir es auf seine Haptik reduzieren, wird das Buch irgendwann kleinlaut, wie Vinyl für Vinylfetischisten. Seine Stärke liegt in dem, was es auslöst. Ein Buch ist die Differenz zwischen meinem Leben vor der Lektüre und danach.“

Kommentare

1 Kommentar zu "Haptik ist kein Selbstzweck"

  1. Na, wenn das die Büchergrabscher hören …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018