Milliarden-Verkauf rückt näher

Der Startschuss für den Milliarden-Verkauf von Springer Science & Business soll bereits in der nächsten Woche fallen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach will nicht nur Bertelsmann seinen Hut in den Ring werden.

Die Eigner von Springer SBM verfolgen offenbar weiterhin eine Doppelstrategie und prüfen zwei Optionen:

  • Verkauf: Springer SBM könnte komplett an einen neuen Investor verkauft werden. Die Verkaufsunterlagen sollen nach Informationen von Reuters in der kommenden Woche an alle Interessenten gehen.
  • Börsengang: Laut Reuters ist die bevorzugte Lösung der Eigner aber der Gang an die Börse (Initial Public Offering, kurz IPO). Diese Option werde parallel vorbereitet. Der Börsengang könne Anfang des zweiten Quartals 2013 über die Bühne gehen. 

Auch der Kreis der Interessenten scheint zu wachsen:

  • Wie berichtet, scheint Bertelsmann ein Auge auf den Wissenschaftsverlag geworfen zu haben. Offenbar erwägt der Gütersloher Medienkonzern, sich mit einer Beteiligungsfirma oder einem Staatsfonds zusammenzuschließen, um Springer SBM zu kaufen (hier mehr). 
  • Auch Reed ElsevierWolters Kluwer und der britische Informationsdienstleister Informa scheinen an Springer SBM interessiert.
  • Zudem hätten einige Private-Equitiy-Firmen die Verkaufsunterlagen angefordert – darunter Schwergewichte wie KKRCarlyleProvidenceBC Partners und Blackstone.
  • Möglich sei auch, dass sich einer der Finanzinvestoren mit einem Medienkonzern zusammenschließe.
Die Vorgeschichte: Springer SBM wurde 2003 unter der Regie des damaligen Bertelsmann-Chefs Gunter Thielen an die Private-Equity-Firmen Cinven und Candover veräußert, bevor die Finanzinvestoren EQT aus Schweden und der Staatsfonds GIC aus Singapur 2009 das Ruder übernahmen. Der Wert des Verlagskonzerns, der pro Jahr rund 1 Mrd Euro erwirtschaftet, wird auf 3 bis 4 Mrd Euro taxiert. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Milliarden-Verkauf rückt näher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse