Moderat sorgt für Ärger

Die Deutsche Post sorgt aktuell in der Buchbranche für Verärgerung. Der kürzlich bei der Bundesnetzagentur eingereichte jährliche Antrag zur Genehmigung der Briefpreise für 2013 enthält deutliche Erhöhungen für Büchersendungen.
Neben der Erhöhung des Standardbriefportos um 5,4% (0,55 Euro auf 0,58 Euro) sollen auch die Kosten für Büchersendungen steigen. Der Plan im Einzelnen:
  • Während die Formate „Standard“ und „Kompakt“ zum Jahreswechsel entfallen sollen, will die Post bei den verbliebenen Formaten „Groß“ und „Maxi“ aufstocken, um jeweils fast 18% (von 0,85 auf 1,00 Euro bzw. 1,40 auf 1,65 Euro).
  • Die Preise für Warensendungen steigen 13% bzw. 22% („Maxi“: 1,90 statt 1,65 Euro; „Kompakt“: 0,90 statt 0,70 Euro). 
  • Das Produkt „Infobrief“ (Briefauflagen von 50 bis 4000 Stück) soll eingestellt werden. Begründung: Die Rahmenbedingungen des Produktes hätten sich „durch politische und regulatorische Eingriffe in den letzten Jahren massiv verändert.“
 „Für ein höheres Standardbriefporto kann man nach langen Jahren konstanter Preise noch Verständnis aufbringen, jedoch nicht für die massive Porto-Anhebung bei Bücher- und Warensendungen“, schimpft Josef Seidl, Geschäftsführer beim Verlag an der ESTE GmbH, gegenüber buchreport.de. Dass die Post von „moderaten Preiserhöhungen“ spreche, sei Augenwischerei. Seidl hat sich bei Post und Bundesnetzagentur beschwert.

„Meines Erachtens versucht die Post AG mit der fokussierten Diskussion um das Standardbriefporto die anderen Preiserhöhungen geschickt im Schlepptau mitzunehmen.“ Damit würden in unangemessener Weise nicht nur die Buchbranche und Versender, sondern auch hunderttausende kleine und mittelgroße Unternehmen, Freiberufler und Vereine in Deutschland benachteiligt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Moderat sorgt für Ärger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018